10.01.2018, 16:35 Uhr

Katharina ist Tullns "Neujahrsbaby"

Mama Petra Fehringer mit der kleinen Katharina, Papa Martin Fehringer, Hebamme Christiane Peter, BSc und Stationsleitung DGKP Elfriede Thiemer (Foto: UK Tulln)
TULLN (pa). „Das erste Baby im Jahr 2018 heißt Katharina und ist in den frühen Morgenstunden des 1. Jänners zur Welt gekommen. Wir gratulieren Familie Fehringer ganz herzlich zur Geburt ihres Mädchens“, freut sich Elfriede Thiemer, pflegerische Leitung der geburtshilflichen Station. Die kleine Katharina wiegt 2.720 g, ist 46 cm groß und der ganze Stolz seiner frisch gebackenen Eltern.
Auch der Leiter der Klinischen Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe Prim. Assoc.Prof. Dr. Christian Obruca freut sich über die neue Erdenbürgerin und ist voll des Lobes für sein Team.

Geburtenrate steigt

Die seit längerem steigende Geburtenzahl ist ein Ausdruck des Vertrauens in die Tullner Geburtshilfeabteilung, die in enger Zusammenarbeit mit der Neonatologie die Versorgung der Schwangeren und der Neugeborenen gewährleistet. Waren es 2015 noch 943 Geburten, stieg die Anzahl 2016 auf 1.038 und erreichte 2017 die stolze Anzahl von 1.098.
Die Kooperation zwischen der Geburtshilfe und der Neonatologie wird laufend auf allen Berufsebenen vertieft und ermöglicht eine flexible Betreuung der Neugeborenen und deren Eltern. „Sehr bewährt hat sich in diesem Sinne auch das Bonding bei eventuell notwendigem Kaiserschnitt. Das Neugeborene bleibt hierbei vom OP bis zur Rückkehr ins Zimmer die ganze Zeit bei der Mutter“, stellt Prof. Obruca fest.
Das Universitätsklinikum Tulln leistet darüber hinaus als Mitglied der Karl Landsteiner Privatuniversität für Gesundheitswissenschaften einen wichtigen Beitrag im Ausbildungs-, Wissenschafts- und Forschungsbereich für das Land Niederösterreich.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.