31.08.2016, 13:28 Uhr

Neue Bahn für Tullner Skaterplatz

Nach der Eröffnung am 9. September können die Jugendlichen die Bahn bei Musik, Getränken und Grillerei entern. (Foto: Stadtgemeinde Tulln)

Fortgeschrittenen-Erweiterung erinnert an Swimmingpool ohne Wasser.

TULLN (red). Als Erweiterung des bestehenden Skaterplatzes auf dem Areal des Freizeitparks neben der Kunsteisbahn entstand in den letzten Monaten eine neue Bahn mit verschiedensten Rampen und Hindernissen für fortgeschrittene Skater und Scooter-Fahrer. Die betonierte Bahn wurde entlang der Donaulände direkt in die Landschaft eingepasst und umfasst zahlreiche Rampen, Geländer und Hindernisse. Bei der Auswahl haben die jugendlichen Skater selbst mitbestimmt und auch bei der Umsetzung haben einige Jugendliche aktiv Hand angelegt. Die Stadtgemeinde Tulln investiert rund 150.000 Euro in die neue Bahn.

Beteiligung der Jugendlichen

Das Projekt wird bei der NÖ Stadterneuerung zur Förderung eingereicht. „Die neue Skater-Landschaft ist eine nachhaltige Bereicherung des Angebots an Freizeiteinrichtungen für Jugendliche. Das Areal ist ein idealer Treffpunkt, um Freunde zu treffen, Freizeit an der frischen Luft zu verbringen und Sport zu treiben“, meint dazu Stadtrat Johannes Sykora (TVP). Das Eröffnungsfest der neuen Skaterbahn am 9. September ab 14 Uhr wird gemeinsam mit der mobilen Jugendarbeit "Gemma!" organisiert. Der Name "Pool Party" ist leicht erklärt: Die große Bahn-Landschaft erinnert an einen Swimmingpool ohne Wasser. Nach der offiziellen Eröffnung zeigen die Profis Senad Grosic (BMX) und Marc Swoboda (Snowboard), was auf der neuen Bahn tricktechnisch alles möglich ist.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.