02.02.2018, 10:58 Uhr

St. Andrä-Wördern etabliert E-Auto zum Teilen

Vizebürgermeisterin Uli Fischer, Installateur Mohamed Tlig (Sponsor), Bürgermeister Maximilian Titz, GGR Martin Heinrich, GR Maria Weidinger-Moser, AK Leiter Siegfried Schönbauer, Renata Wäckerle (Sponsor) GGR Alfred Kögl und Mathias Zawichowski, Obmann fahrvergnügen (Foto: privat)

Seit 1. Februar wird das E-Carsharing angeboten

STAW (red). Autos stehen die längste Zeit des Tages unbenutzt herum. Durch gemeinsames Nutzen werden die Kosten für den Nutzer radikal verringert. Deswegen haben sich der Arbeitskreis Klimabündnis und die Gemeinde St. Andrä-Wördern bemüht, ihren Bürgern das Autoteilen zu ermöglichen. Seit 1. Februar steht ein Elektroauto zum Teilen beim Gemeindeamt St. Andrä-Wördern, Parkplatz bei der Ladesäule, bereit.

Marktführer als Partner

Partner bei der Umsetzung ist der niederösterreichische Marktführer in diesem Bereich, der Verein "fahrvergnügen.at". Dieser betreibt derzeit mehr als 30 E-Autos in Niederösterreich im Car Sharing. Natürlich kann sich jedes Vereinsmitglied auch an jedem anderen Standort des Vereines Autos ausleihen.

Vollkostenvergleich

  • Renault Clio € 350.-- p. M. (Studie ÖAMTC 2013)
  • Taxi € 250.-- p. M.
  • Sharing System Car to Go € 240.-- p. M.; (Ermittlung "fahrvergnügen" 2015)
  • Car Sharing System in STAW € 25.-- p. M.

Kontakt bei Fragen

Infos bei bei Herrn Schönbauer: siegfried.schoenbauer@tulln.gv.at oder 0676 9509733

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.