29.09.2014, 11:35 Uhr

Verborgene Schätze aufgespürt

(Foto: Stadtgemeinde Tulln)

55 Bürger beim Umwelt-Wandertag in der der Tullner Au mit dabei

TULLN (red). Auf Initiative von Bürgermeister Peter Eisenschenk lud die Stadtgemeinde Tulln am Sonntag zum ersten Umwelt-Wandertag unter dem Titel „Verborgene Schätze der Tullner Au“. Insgesamt 55 Bürger nutzten diese Gelegenheit, um bei strahlendem Sonnenschein an einem wunderschönen Herbsttag die Au nördlich der Donau zu erkunden und – geführt von Johannes Sanda, Abteilungsleiter „Umwelt und Wasserwirtschaft“ – mehr über die vielen Umweltprojekte der Stadtgemeinde Tulln zu erfahren. Die Route führte u.a. zur Alten Deponie und zum Brunnenfeld III, das derzeit erschlossen wird. Nach drei idyllischen und lehrreichen Stunden endete der Wandertag mit einer Führung im Wasserwerk II und klang bei einer Stärkung mit Würstel und Getränken aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.