17.10.2016, 12:01 Uhr

Wahl: Hofer-Plakate beschmiert

(Foto: FPÖ Tulln)

Presseaussendung der FPÖ

TULLN (red). Erst vor ein paar Monaten wurde eine ehemalige Grünen-Kandidatin und Van der Bellen-Anhängerin aus Sieghartskirchen auf frischer Tat ertappt als sie mehrere Dutzend FPÖ-Plakate zerstörte. Leider wurden auch Samstag in der Nacht wieder Plakatflächen vom Bundespräsidentschaftskandidaten Norbert Hofer in Tulln zerstört. Die Plakate sind mit strafrechtlich relevanten Motiven bemalt worden.

"Das ist der absolute Tiefpunkt politischer Kultur. Die politischen und ideologischen Gegner müssen große Angst vor unseren Erfolgen haben, dies darf aber nicht zu solch verwerflichen Taten führen", sagte FPÖ-Bezirksobmann Andreas Bors. "Die Anhänger des Grünen Präsidentschaftskandidaten Alexander Van der Bellen müssten die demokratischen Grundrechte endlich einhalten", fordert Bors.

Ähnliche Artikel:

Präsidentenwahl: Hofer-Plakate beschmiert, 17.5.2016

Ärztin ist "Plakat-Schmiererin", 18.5.2016

FP: Linker Gesinnungsterror im Bezirk, 18.5.2016

Beschmiert: Van der Bellen ist "Judas", 8.9.2016
0
1 Kommentarausblenden
169
Karl Maurer aus Krems | 18.10.2016 | 16:58   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.