Badespaß möglich
Freibäder öffnen mit neuen Corona-Regeln

Das Freibad in Gallneukirchen öffnet seine Pforten.
  • Das Freibad in Gallneukirchen öffnet seine Pforten.
  • Foto: Johann Dumfarth
  • hochgeladen von Veronika Mair

Die meisten Freibäder im Bezirk sollten am 29. Mai aufsperren. Leider spielte das Wetter nicht mit.

URFAHR-UMGEBUNG (vom). Mit der dritten Lockerungsphase der Corona-Maßnahmen durften Ende Mai nun die Freibäder öffnen. Beim Besuch sind die aktuellen Bestimmungen strikt einzuhalten. "Wir haben Plakate vorbereitet, auf denen die Sicherheitsmaßnahmen abgedruckt sind – die Einhaltung des Mindestabstandes, das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im Eingangsbereich, bei Sanitäranlagen und im Umkleidebereich sowie die Höchstanzahl der Besucher", sagt Thomas Dollhäubl, Amtsleiter der Marktgemeinde Vorderweißenbach. Auf der Liegefläche müssen zehn Quadratmeter pro Gast zur Verfügung stehen, im Wasser sechs. In Vorderweißenbach dürfen sich daher insgesamt 148 Personen auf der Liegefläche befinden, 53 im Becken und fünf im Kinderbecken.

Beginn wird spannend

Das Vorderweißenbacher Schwimmbad sollte am 29. Mai öffnen. Weil es regnete, muss der Start allerdings verschoben werden. An heißen Tagen besuchen schon mal mehr als 200 Personen das Bad. "Ich hoffe, dass wir niemanden nach Hause schicken müssen. Die ersten Tage werden auf jeden Fall spannend", so Dollhäubl.

Gabauer hofft auf Verständnis der Bürger

Ebenfalls ins Wasser gefallen ist die geplante Öffnung des Freibades Gallneukirchen Ende Mai. "Unser Personal wurde im Vorhinein bestens eingeschult. Durch einen elektronischen Zähler kontrollieren wir die Besucheranzahl ganz genau", sagt Gisela Gabauer, Bürgermeisterin von Gallneukirchen. Maximal 700 Gäste dürfen sich gleichzeitig am Freizeitareal befinden. Das könnte zum Problem werden. "Denn wir haben im Sommer teils mehr als 1.400 Besucher pro Tag. Ich hoffe allerdings auf das Verständnis der Bürger", so Gabauer. Auch beim Sprungturm und bei der Wasserrutsche gibt es Einschränkungen. Diese dürfen nur einzeln benutzt werden.

Genügend Platz in Waxenberg und Oberneukirchen

Platzprobleme wird es auf den Badeanlagen in Oberneukirchen und Waxenberg nicht geben. In den letzten Jahren waren beispielsweise in Oberneukirchen täglich etwa 300 Personen im Bad. Durch die Beschränkungen sind aber rund 700 Besucher erlaubt. Unter Einhaltung der Mindestfläche von sechs Quadratmetern im Wasser dürfen sich gleichzeitig 90 Personen im großen Becken aufhalten. "Diese Schutzmaßnahmen werden von unseren gemeindeeigenen ausgebildeten Badewarten kontrolliert", sagt Bürgermeister Josef Rathgeb. Er rechnet heuer je nach Wetter mit einem durchschnittlichen Badebesuch.

Freibäder in Urfahr-Umgebung

Folgende Freibäder sollten am 29. Mai geöffnet werden. Aufgrund des schlechten Wetters erfolgt der Start allerdings erst in den nächsten Tagen:

  • Bad Leonfelden
  • Gallneukirchen
  • Oberneukirchen
  • Reichenau
  • Reichenthal
  • Vorderweißenbach
  • Zwettl

Spätere Öffnungszeitpunkte sind geplant für die Freibäder in Schenkenfelden (11. Juni) und Waxenberg, Gemeinde Oberneukirchen (3. Juli).

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.



Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen