Tauziehen um Filiale in Vöcklabruck
Post will Standort Innenstadt noch einmal prüfen

Die Vöcklabrucker Postfiliale muss aus diesem Lokal in der Innenstadt ausziehen.
2Bilder
  • Die Vöcklabrucker Postfiliale muss aus diesem Lokal in der Innenstadt ausziehen.
  • Foto: Jungwirth
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

Bis Ende Februar soll die endgültige Entscheidung fallen, ob die Postfiliale im Zentrum gehalten werden kann oder in die Varena übersiedelt.

VÖCKLABRUCK. Im Vöcklabrucker Rathaus fand eine zweite Gesprächsrunde zur geplanten Verlegung der Postfiliale in das Einkaufszentrum Varena statt. Die Post muss aufgrund der Trennung von der Bawag/PSK aus dem Lokal in der Hinterstadt ausziehen. Die Stadt will nichts unversucht lassen, die Anwanderung aus dem Zentrum zu verhindern.

Unter der Leitung von Bürgermeister Herbert Brunsteiner diskutierten Wirtschaftsstadträtin Landtagsabgeordnete Elisabeth Kölblinger sowie Vertreter des Stadtmarketings und der Stadtverwaltung mit den Vertretern der Post, Johann Weinberger und Alois Mondschein. Dabei wurden die von der Post evaluierten 18 möglichen Standorte für die Postfiliale in der Innenstadt noch einmal besprochen. Letztendlich einigte man sich darauf, einen dieser Standorte noch einmal auf Umsetzbarkeit zu prüfen.

Post sucht beste Lösung für die Stadt

Für den Fall, dass der Standort doch nicht geeignet ist, wurden auch mögliche Alternativen für das Stadtzentrum besprochen. Die Postvertreter stellten das Post-Partner-Konzept im Detail vor, außerdem wurde eine eventuelle Selbstbedienungslösung diskutiert. Letztendlich wurde vereinbart, Ende Februar die endgültige Entscheidung über den Standort im Einvernehmen mit allen Beteiligten zu treffen.

„Ich bin mit dem Verlauf der Gespräche sehr zufrieden und schätze die Bereitschaft der Österreichischen Post AG, die für unsere Stadt beste Lösung zu finden“, so Bürgermeister Herbert Brusteiner.

Die Vöcklabrucker Postfiliale muss aus diesem Lokal in der Innenstadt ausziehen.
Vertreter der Stadt und der Post AG trafen sich in der vergangenen Woche zu einer zweiten Gesprächsrunde.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen