Februar 1934: Gedenktafel mahnt jetzt in Ampflwang

Monika Pachinger, Helmut Kapeller und Franz Schwarz (v.l.) vor der Gedenktafel im Gemeindeamt von Ampflwang.
  • Monika Pachinger, Helmut Kapeller und Franz Schwarz (v.l.) vor der Gedenktafel im Gemeindeamt von Ampflwang.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Alfred Jungwirth

AMPFLWANG. Jene Tafel, die an die im Februar 1934 erschossenen Schutzbund-Mitglieder erinnert, hat einen neuen Platz bekommen. Ursprünglich war sie am Ort des Geschehens, dem ehemaligen Arbeiterheim in der Ottnanger Ortschaft Holzleithen, angebracht. Weil das Gebäude verkauft wurde, "übersiedelte" die Gedenktafel jetzt ins Marktgemeindeamt Ampflwang. Bei einer kleinen Feier konnte Bürgermeisterin Monika Pachinger auch Nationalratsabgeordnete Doris Margreiter, den ehemaligen SPÖ-Vorsitzenden und Landtagsabgeordneten a. D. Helmut Kapeller sowie den früheren Bezirksgeschäftsführer Franz Schwarz begrüßen. Kapeller erinnerte an die tragischen Ereignisse im Februar 1934 sowie die Bedeutung der Gedenkstätte als stete Mahnung.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen