09.09.2014, 18:28 Uhr

Dreharbeiten mit Buggys

Kameramann Peter Bratko drehte mit einem Buggy- und Truggy-Modell im Tagbaugelände Zangtal in Voitsberg. (Foto: KK)
Peter Bratko, ORF-Kameramann aus dem Bezirk Voitsberg, machte mit seiner Firma PB TV-Produktionen das Tagbaugelände in Voitsberg "unsicher". Grund waren Produktvideos zu den drei Absima Race Cars "Torch E Truggy", "Stoke E Buggy" und Audi R8LMS, die Bratko unbedingt in der Steiermark drehen wollte. "Ich habe mit meinem Mitarbeiter Karl Reiser - er fungierte als Pilot und Techniker - für die Dreharbeiten von Buggy und Truggy das Truck Trial-Gelände in Voitsberg gewählt, weil die Fahrzeuge einem absoluten Härtetest unterzogen wurden", so Bratko. Diese Spitzengeräte aus Deutschland überstanden Fünf-Meter-Sprünge und Wasserpassagen. Bratko bedankt sich hier beim Voitsberger Bgm. Ernst Meixner. "Hier habe ich die vollste Unterstützung und bekomme das Gelände gerne zur Verfügung gestellt. Da es sich aber um Elektro RC-Cars handelt, gab es keine Lärmentwicklung und keine Störung der Passanten. Ganz im Gegenteil. Interessierte Wanderer verfolgten die Dreharbeiten gespannt mit", sagt Bratko.
Das Video fürd en Audi R8LMS drehte das Duo im Fahrsicherheitszentrum Ludersdorf und am Modellring des MACG Steiermark in Unterpremstätten. "Der große Bruder des RC Racers konnte am Nurburgring den Klassensieg und in Spa den Gesamtsieg der 24 Stunden einfahren. Mit diesem RC-Fahrzeug kann man Spitzengeschwindigkeiten um die 90 km/h erzielen. Bei einer Radarmessung durch die Gleisdorfer Polizei errreichte das Fahrzeug nach kurzer Beschleunigung 88 km/h.
Bratko und Reiser arbeiten auch mit der großen Modellbaufirma "Modellbau LIndinger" aus Oberösterreich zusammen und in ein paar Tagen wird das Duo ein Video mit einem echten Monster Truck und RC Monster Truck präsentieren.
Die Firma Absima wurde übrigens im September 2011 in Nürnberg gegründet und verein ein Team mit jahrzehntelanger Erfahrung im Modellbau und frischen außergewöhnlichen Ideen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.