Meine Gemeinde im Check
42.265 Einsatzstunden - Pflege und Betreuung im Bezirk Waidhofen/Thaya

Mitarbeiterin Monika Becirovic, Kundin Christine Hadacek, Tochter Martha Silberbauer
  • Mitarbeiterin Monika Becirovic, Kundin Christine Hadacek, Tochter Martha Silberbauer
  • Foto: Caritas
  • hochgeladen von Clara Koller

In Würde alt werden, möglichst lange selbstbestimmt leben und dennoch Hilfe zur Hand haben, wenn sie gebraucht wird.

BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Das ist ein großer Wunsch vieler Niederösterreicher. Vom betreuten Wohnen über die mobile Pflege bis hin zu unseren Pflegeheimen gibt es viele Möglichkeiten unter denen man im Alter wählen kann. Wir haben uns angeschaut, in welchen Gemeinden man beruhigt alt werden kann.

128 helfende Hände

Das Hilfswerk beschäftigt insgesamt 10.519 Mitarbeiter, davon 64 im Bezirk Waidhofen. Hauptsächlich ist der gemeinnützige Verein in den Bereichen Pflege und Altenbetreuung, Kinderbetreuung und Jugendarbeit, (Psycho-)Soziale Arbeit sowie Beratung und Bildung tätig.
Im Bereich der mobilen Pflege zu Hause ist das Hilfswerk mit einem Marktanteil von rund 22 Prozent Marktführer, im Bezirk Waidhofen werden 79 Kunden zu Hause betreut. Insgesamt betreuen die Mitarbeiter 302 Kunden im Bezirk und sind somit rund 42.270 Stunden im Einsatz.

Der Verein ist ebenfalls mit 667 Tagesmüttern und -vätern der größte Anbieter von Tagesmüttern und -vätern in Österreich. Bei uns im Bezirk gibt es jeweils eine Tagesmutter in den Gemeinden Pfaffenschlag, Vitis, Waidhofen und Waldkirchen.
Das Hilfswerk bietet auch ein Menüservice an. Dabei werden Speisen tiefgekühlt direkt zum Kunden nach Hause geliefert. Im letzten Jahr wurden im Bezirk Waidhofen insgesamt 1.613 Portionen ausgeliefert.

Caritas: Mitarbeiter gesucht

Auch die Caritas Österreich ist eine soziale Hilfsorganisation, die Pflege, Betreuung, mobile Ergo- und Physiotherapie, ein Notruftelefon und Essen auf Rädern anbietet. "Die Betreuung von unseren Kunden funktioniert perfekt, wir gehen auf deren Bedürfnisse ein. Es gibt im Waldviertel auch eine eigene Kompetenzstelle für Demenz, um den steigenden Bedarf zu decken", erklärt Regionalleiter Erwin Silberbauer. Die Anzahl der Kunden steigt immer weiter, im Bezirk gibt es fünf offene Stellen. "Die Versorgung ist gewährleistet, doch wir suchen noch den ein oder anderen Mitarbeiter", so Silberbauer. Konkret sind drei Stellen in der Sozialstation Waidhofen und zwei in Raabs zu vergeben. In den Sozialstationen Groß Siegharts und Dobersberg gibt es zurzeit genug Mitarbeiter.

Hilfswerk-Kunden in Pflege und Betreuung nach Gemeinden

Dietmanns: 3
Dobersberg: 35
Gastern: 13
Groß Siegharts: 12
Karlstein: 19
Kautzen: 37
Ludweis-Aigen: 24
Pfaffenschlag: 10
Raabs: 35
Thaya: 11
Vitis: 17
Waidhofen: 56
Waidhofen-Land: 9
Waldkirchen: 16
Windigsteig: 5

Hilfswerk-Einsatzstunden pro Gemeinde

Dietmanns: 305,5
Dobersberg: 4337,75
Gastern: 1048,75
Groß Siegharts: 1791,75
Karlstein: 4150,25
Kautzen: 6202,50
Ludweis-Aigen: 5259
Pfaffenschlag: 1763,5
Raabs: 4193,25
Thaya: 767,75
Vitis: 1625
Waidhofen: 6774,25
Waidhofen-Land: 1033
Waldkirchen: 2159
Windigsteig: 854,25

Autor:

Clara Koller aus Waidhofen/Thaya

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Unsere Kampagnen => | Wir helfen | Mein Hund

Lokales
Aktion  2 Bilder

Gewinnspiel: Mein Hund und ich
Gewinne mit deinem besten Hundefoto jede Menge Leckerlis

Dein Hund ist der Süßeste, Beste, Liebste, Coolste? Dann zeig es uns! Lade ein Foto deines Vierbeiners hoch und gewinne jede Menge Hunde-Leckerlis. Parallel zu unserer großen Hunde-Serie "Mein Hund und ich" verlosen wir jede Menge Gourmet-Leckerlis, die deinem Hund das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen werden. Mach einfach ein Foto deines Lieblings und lade es hier auch. So landet dein Foto vielleicht nicht nur als "Bild der Woche" in deiner Bezirksblätter-Ausgabe, du – und dein bester...

Lokales
Stefan Pannagl kämpft, damit sein Leben so normal wie möglich verlaufen kann. Seine Familie gibt ihm dabei Kraft.

Wir helfen im Jänner 2020
Küchenumbau nach Querschnittslähmung: Stefan war ein Helfer, jetzt braucht er Hilfe!

Wir helfen im Jänner: Küchenumbau nach plötzlicher Querschnittslähmung eines Rot Kreuz-Sanis. TULLN. Stellen Sie sich vor, Sie sind glücklich, Ihr Leben verläuft "normal". Sie haben eine Familie mit zwei Kindern, ein Haus, haben einen guten Job, engagieren sich aktiv in der Kirche und beim Roten Kreuz. Dann bekommen Sie Rückenschmerzen. So starke, dass Sie ins Krankenhaus gebracht werden. Und als Sie am nächsten Tag aufwachen, sind Sie querschnittsgelähmt. Betroffener "zweiter...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.