06.06.2017, 14:57 Uhr

Einbruch in Kautzen geklärt: Ehrung für Polizisten

Beamte aus Österreich und Tschechien konnten im Jänner gemeinsam einen spektakulären Fall klären.

DOBERSBERG. "Wenn man lange draußen gearbeitet hat, weiß man wie schwer es ist einen solchen Erfolg zu feiern", Franz Prucher muss es wissen. Der Polizeidirektor von Niederösterreich, hat in seinen über 40 Dienstjahren genug Erfahrung in der Polizeiarbeit gesammelt.

Deshalb war es ihm gemeinsam mit dem Polizeidirektor Südböhmens, Luděk Procházka und Karl Fiala, dem Präsidenten der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Exekutive Niederösterreichs, ein Bedürfnis engagierten Beamten der Polizei Dobersberg, des Landeskriminalamtes sowie Beamten aus Nová Bystřice persönlich Dank auszusprechen.

Wie die Bezirksblätter berichteten konnten österreichische und tschechische Beamte im Jänner einen spektakulären Einbruch ins Lagerhaus Dobersberg klären. Karl Gastinger und Aron Hauer von der Polizei Dobersberg, Andreas Schuster vom Landeskriminalamt sowie Michal Šána und Jana Peřinová von der Polizei Nová Bystřice konnten den Fall lösen. Ihnen gelang es durch gemeinsame Ermittlungen nicht nur das Diebesgut sicherzustellen, sondern auch die beiden Täter zu fassen. Zwei Litauer hatten den Tresor der Firma kurz nach der Staatsgrenze in einer Schneewehe vergraben. Beim Versuch ihre Beute abzuholen, klickten die Handschellen.

Grenzüberschreitende Zusammenarbeit

Für die beiden Direktoren der Beweis, dass die Zusammenarbeit mit den Nachbarn funktioniert: "In den tschechischen Kollegen haben wir echte Kameraden gefunden", so Prucher. Procházka betonte: "Ohne die Zusammenarbeit mit deutschen und österreichischen Kollegen ginge es nicht. Sollten noch Grenzen existieren, zwischen den Polizeibehörden gibt es keine".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.