27.10.2017, 11:08 Uhr

Satire- und Kabarettabend des Theatervereins Vitis

VITIS (pp). "Teata Vitis" zeigt in diesem Jahr kein klassisches Theaterstück, sondern lädt zu einem Satire- und Kabarettabend in das Haus der Musik und Kultur. So gibt es etwa das Stück "Landleben", in dem der Bauernstand etwas aufs Korn genommen wird. Die Beamten trifft es beim Stück "ein neuer Mensch" und zu einem "Nachmittag im Altersheim" wird auch geladen. Dagegen im "Gasthaus zur Ewigkeit" halten die Weltreligionen ihren Stammtisch ab und bei "Gabi, Uschi und Steffi - wenn die Heiligen drei Könige Frauen gewesen wären" gibt es einen Blick 2000 Jahre zurück zu einem Stall in Bethlehem. Unter der Regie von Wolfgang Ramharter schlüpfen Melanie und Manuel Sturm, Karl Bauer, Viktoria Wais, Markus Holzweber und Achim Nigischer in die verschiedensten Rollen und sorgen so für einen kurzweiligen Abend.
Einige wenige Restkarten für die Vorstellungen am 3.,4.,10.,11., 18.,19. und 24. November gibt es noch bei der Sparkasse Vitis.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.