23.09.2014, 11:23 Uhr

Schräg am Seil: Florian ist sicher!

Höhenretter aus Waidhofen üben neue Techniken

WAIDHOFEN. Einige Mitglieder der Höhenrettungsgruppe des Bezirkes Waidhofen/Thaya übten am Samstag Vormittag am Feuerwehrareal der Freiw. Feuerwehr Waidhofen/Thaya eine Personenrettung mittels Schrägseilrettung.

Löschmeister Manfred Astner erklärte zu Beginn das Übungsziel, nämlich die Rettung einer verletzten Person (dargestellt durch die Übungspuppe "Florian") mittels Schrägseilrettung. Nachdem sich die Höhenrettungsmitglieder mit ihrer persönlichen Schutzausrüstung ausgerüstet hatten wurde gemeinsam die benötigte Ausrüstung vorbereitet und mit dem Aufbau begonnen. Als Anschlagpunkte diente die Dachkonstruktion in der Fahrzeughalle bzw. das Schwere Rüstfahrzeug am Vorplatz des Feuerwehrareals. Schritt für Schritt wurde der Aufbau gemeinsam durchgeführt und diverse Varianten durchbesprochen und ausprobiert. Die Sicherheit hat in der Höhenrettung einen großen Stellenwert und so musste alles redundant (doppelt gesichert) ausgeführt werden.

Diese Art der Rettung wird verwendet wenn zB die verletzte Person nicht mittels Hubrettungsgerät gerettet oder auch nicht direkt abgeseilt werden kann. Die Schrägseilrettung ist eine der schonensten Rettungsvarianten für den Patienten.

Mehr Infos hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.