Bürgermeister Michael Ludwig
Kein „Go“ für autofreie City

Kein grünes Licht für die autofreie Innenstadt. Bürgermeister Michael Ludwig will das Konzept erst prüfen.
  • Kein grünes Licht für die autofreie Innenstadt. Bürgermeister Michael Ludwig will das Konzept erst prüfen.
  • Foto: Markus Spitzauer
  • hochgeladen von Nicole Gretz-Blanckenstein

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) gab Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) und dem Bezirksvorsteher des 1. Bezirks, Markus Figl (ÖVP), vorerst kein grünes Licht für eine autofreie Innenstadt.

WIEN. Am Mittwoch präsentierten Verkehrsstadträtin Birgit Hebein gemeinsam mit City-Chef Markus Figl das autofreie Konzept für die Innenstadt. Die bz berichtete. Bürgermeister Michael Ludwig zeigte sich damals nicht sehr glücklich über diese Präsentation und bat die beiden zu einer Unterredung.

Für Michael Ludwig sei das vertiefende Gespräch unter Ausschluss der Öffentlichkeit gut verlaufen, jedoch seien für ihn noch „zu viele Punkte offen“. Wie zum Beispiel, wer das Einfahrtsverbot kontrolliert, da die Wiener Polizei schon jetzt über keinen „Personalüberfluss“ verfüge. „Ich bin als Bürgermeister interessiert an Verkehrsberuhigung im ersten Bezirk“, betonte Ludwig nach der Unterredung. Jedoch sei er gegen eine übereilte Entscheidung.

Bürgermeister gegen Schnellschuss

Man müsse die Auswirkungen und einen möglichen Verdrängungseffekt auf die Nachbarbezirke genauestens prüfen. Auch müssen sowohl die Wirtschaftstreibenden als auch Ärzte-, Apotheker- oder Rechtsanwaltskammer gehört werden.

Es müsse gewährleistet sein, dass es ein „sinnvolles Miteinander“ im ersten Bezirk gebe, betonte Ludwig. Auch sprach er sich dagegen aus, dass die Innenstadt ein reines Touristen- und Verwaltungszentrum werde, jedoch sollte man von einer Schnell-Schnell-Lösung Abstand nehmen. Denn diese würde nur einen Rattenschwanz an Problemen mit sich ziehen. Ein "ordentliches Begutachtungsverfahren" des Magistrats läuft bis Mitte Juli. Interessensvertreter der Innenstadt und Nachbar-Bezirke sollen dabei zu Wort kommen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen