Autofreie City

Beiträge zum Thema Autofreie City

Palnungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) präsentierten am Mittwoch die Umgestaltungspläne für den Petersplatz in der Inneren Stadt.
1 4

Verkehrsberuhigung in der City
Der Petersplatz wird zur Begegnungszone

Die Umgestaltung des Petersplatzes in der Inneren Stadt soll Begrünung, Verkehrsberuhigung und Abkühlung im Sommer bringen. So der Plan von Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) und Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP). WIEN/INNERE STADT. "Wir wollen die Aufenthaltsqualität am Petersplatz erhöhen, den Verkehr reduzieren und zugleich den historischen Charakter des Platzes berücksichtigen", erklärt Citychef Markus Figl (ÖVP). Gemeinsam mit Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) präsentierte Figl die Pläne für die...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Barbara Schuster
Auf der Wollzeile stehen die Autos aufgefädelt vom Dr.-Karl-Lueger-Platz bis hinauf zur Rotenturmstraße.
1 Aktion

Begegnungszone
Kaufleute in der City wollen mehr Verkehrsberuhigung

Einige Geschäftsleute der Inneren Stadt wünschen sich mehr Verkehrsberuhigung für ihre Einkaufsstraßen. City-Chef Markus Figl (ÖVP) sieht darin "kein Patentrezept". WIEN/INNERE STADT. Die Rotenturmstraße war lange Zeit der Zankapfel zwischen dem Bezirk und der Stadt. Bezirksvorsteher Markus Figl (ÖVP) verweigerte sogar die offizielle Eröffnung mit Maria Vassilakou (Grüne), der damaligen Stadträtin für Stadtplanung. Auch bei den Geschäftsleuten warf die Umgestaltung einige Fragen auf und sorgte...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Der Ring als Außengrenze: Mit der autofreien City könnte es jetzt mit Kameras doch noch etwas werden.
1

Kameras gefordert
Wie geht es weiter mit der autofreien City?

Geht es nach Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ), sollen künftig Kameras die Einfahrtsverbote kontrollieren.  WIEN/INNERE STADT. Jetzt war es doch länger still um die autofreie City. Die ehemalige Vizebürgermeisterin Birgit Hebein (Grüne) wollte das Projekt in knapp einem Jahr durchpeitschen – woraus bekanntlich nichts geworden ist. Zu viele Fragen blieben offen, etwa wer denn überhaupt die Fahrverbote kontrollieren sollte. Die Polizei hat dem Projekt schon ein Absage erteilt. Die schiere Menge...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Vorerst gibt es eine Absage für die Fahrverbote in der Inneren Stadt.
1

Neues Verkehrskonzept
Bürgermeister Ludwig kippt die "autofreie City"

Nachdem Bügermeister Michael Ludwig (SPÖ) nun ein Rechtsgutachten zur "autofreien City" vorliegt, legt er Einspruch ein: In dieser Form wird die Verkehrsberuhigung für die Innere Stadt nicht umgesetzt. Der Entwurf sei verfassungswidrig. WIEN. Die angedachte Verkehrsberuhigung für die Innere Stadt, die "autofreie City", wird sich wohl noch verzögern. Bügermeister Michael Ludwig (SPÖ) gab am Mittwoch bekannt, dass das neue Verkehrskonzept in der vorgelegten Form nicht umgesetzt wird. Auslöser ist...

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
"Wenn schon Verkehrsberuhigung, dann bitte auch gleich am Ring", wünscht sich bz-Leserin Titanilla E.

Autofreie City
Das sagen bz-Leser zum neuen Verkehrskonzept

Leserforum: Die bz-Leser sind geteilter Meinung über das angestrebte Verkehrskonzept für die Innere Stadt. INNERE STADT. Wir haben die bz-Leser gebeten uns ihre Meinung zum neuen Verkehrskonzept für die Innere Stadt zu schicken. Beim Thema Verkehrsberuhigung für den gesamten Bezirk scheiden sich die Geister. Leider halte ich die Idee, die City "autofrei" zu machen, für mehr als unglücklich. Ich freue mich schon auf die ersten durchgefallenen Führerscheinprüflinge, die die 30 Ausnahmen aus der...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Die SPÖ-Bezirksvorsteher fordern die Ausweitung des Anrainerparkens, sofern die Innenstadt autofrei wird.
2 1

Autofreie Innenstadt
Nachbarbezirke rechnen mit Parkplatzchaos

Die Wieden, Mariahilf und der Alsergrund fordern ein ganzheitliches Verkehrskonzept für die Stadt. Von Maximilian Spitzauer und Barbara Schuster WIEDEN/MARIAHILF/ALSERGRUND. Einige Nachbarbezirke der Inneren Stadt befürchten, dass das neue Verkehrskonzept starke Auswirkungen auf die Parkplatzsituation haben könnte. Die SPÖ-Bezirksvorsteher Lea Halbwidl (Wieden),  Markus Rumelhart (Mariahilf) und Saya Ahmad (Alsergrund) fordern deshalb erneut ein Verkehrskonzept für die gesamte Stadt.  Sie...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Beim neuen Verkehrskonzept müssen viele Interessen unter einen Hut gebracht werden. Die Wirtschaft keucht.

Autofreie City
Kaufleute der City skeptisch bei neuem Konzept

Die Wirtschaftstreibenden der Inneren Stadt fürchten um ihre Kundschaft, wenn diese nicht mehr einfahren darf. INNERE STADT. Das neue geplante Verkehrskonzept der Inneren Stadt hat hohe Wellen geschlagen. Nicht nur im Bezirk selbst, sondern auch in den Nachbarbezirken und auf Ebene der Stadt möchte man noch offene Punkte ausdiskutieren. Wer darf weiter mit dem Auto in die City fahren und wer soll kontrollieren? Diesen Fragen steht nicht nur die Politik, sondern auch die Wirtschaft gegenüber....

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
City-Chef Markus Figl erklärt, was für den Verkehr in der Inneren Stadt geplant ist.
2

Verkehrskonzept
Das ist für den Verkehr in der City geplant

Eine "autofreie City" kursiert derzeit durch alle Medien. Dabei soll von autofrei gar keine Rede sein. Gäste sind nach wie vor willkommen, sollen aber in der Garage parken. INNERE STADT. Bereits seit zwei Jahren arbeiten die ÖVP, die SPÖ, die Grünen und Neos gemeinsam an einem neuen Verkehrskonzept in der Inneren Stadt. Auch die Bezirksbewohner und Experten der TU wurden darin eingebunden, um ein möglichst ausgereiftes Konzept zu präsentieren. "Wir haben auf eine langfristige, nachhaltige...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer
Kein grünes Licht für die autofreie Innenstadt. Bürgermeister Michael Ludwig will das Konzept erst prüfen.
1

Bürgermeister Michael Ludwig
Kein „Go“ für autofreie City

Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) gab Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) und dem Bezirksvorsteher des 1. Bezirks, Markus Figl (ÖVP), vorerst kein grünes Licht für eine autofreie Innenstadt. WIEN. Am Mittwoch präsentierten Verkehrsstadträtin Birgit Hebein gemeinsam mit City-Chef Markus Figl das autofreie Konzept für die Innenstadt. Die bz berichtete. Bürgermeister Michael Ludwig zeigte sich damals nicht sehr glücklich über diese Präsentation und bat die beiden zu einer Unterredung. Für...

  • Wien
  • Nicole Gretz-Blanckenstein
Günter Emberger mit der Originalstudie, die bereits vor rund 50 Jahren Fußgängerzonen empfahl.

Emberger: "Eine autofreie City wäre gut für alle"

Die Diskussion über die Rotenturmstraße ist keine neue. Bereits 1967 gab es eine fertige Studie dazu. Günter Emberger von der TU Wien würde eine autofreie City für sinnvoll halten. INNERE STADT. Citymaut, Begegnungszone, Einfahrtsverbot oder doch eine Fußgängerzone? Die Ideen für die Gestaltung des öffentlichen Raums in der Inneren Stadt sind vielfältig. Für Günter Emberger, Forschungsbereichsleiter am Institut für Verkehrswissenschaften an der TU Wien, wäre es durchaus sinnvoll, den...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Maximilian Spitzauer

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.