07.04.2016, 16:25 Uhr

Atemschutzträger im Übungseinsatz in Schwanberg

Die Atemschutzträger konnten bei der Abschnittsübung neue Erfahrungen sammeln. (Foto: FF)

Atemschutzübung des Abschnittes 5 „Oberes Sulmtal“ in Schwanberg.

SCHWANBERG. Kürzlich fand in Kresbach die diesjährige Atemschutzübung des Abschnittes 5 „Oberes Sulmtal“ statt. „Besonderes Augenmerk wurde bei dieser Übung auf die ordnungsgemäße Ausrüstung gelegt“, so Abschnitts-Atemschutzbeauftragter BI d.F. Manfred Aldrian. Auch auf die möglichst reibungslose Kommunikation zwischen Atemschutztrupp und ihrem Gruppenkommandanten wurde heuer geachtet. So mussten mehrere gefährliche Stoffe im stark verrauchten Übungsobjekt gefunden und nach draußen gemeldet werden.

Neue Erfahrungen gesammelt
„Jeder Atemschutzträger war bei dieser Übung gefordert und konnte sicher wieder neue Erfahrungen sammeln“, sind sich die Verantwortlichen BI d.F. Manfred Aldrian, BM Norbert Harb, OLM Martin Gollien und ABI Josef Gaich einig.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.