12.10.2016, 11:52 Uhr

Brückengeländer bohrt sich in Auto

Einem Trümmerfeld glich die Unfallstelle an der Gleinzbrücke. (Foto: FF Michlgleinz)

Die FF Michlgleinz wurde zu einem Autounfall an der Gleinzbrücke gerufen.

Nach 18 Uhr kam ein junger Autolenker auf der Regennassen L637 vor der Gleinzbrücke ins Schleudern.
Brückengeländer bohrte sich durchs Auto - Motor wurde herausgerissen und auf die Straße geschleudert.
Der Lenker konnte sich selbst trotz Verletzungen aus dem Auto befreien.

Unfallstelle mit viel Aufwand

Ein Trümmerfeld fanden Feuerwehrmänner aus Michlgleinz vor, als sie am Montag Abend zu einem Verkehrsunfall alarmiert wurden. Aus unbekannter Ursache kam ein aus Gleinstätten kommender PkwLenker ins Schleudern und wurde vom Brückgeländer durchbohrt. Dabei wurde der Motor aus dem Pkw gerissen und kam einige Meter entfernt auf der Straße zum liegen.
Seitens der Feuerwehr wurde der Lenker Erstversorgt und nach Eintreffen der Rettung und des Notarztes diesen übergeben.
Neben der Straßensperre und Beleuchtung der Unfallstelle wurde ebenso ein Brandschutz aufgebaut.
Nach Aufnahme durch die Polizei musste das Fahrzeug mittels Seilwinde vom Geländer entfernt werden um es an sicherer Stelle abzustellen.  Weiters war die Straße von umliegenden Teilen zu reinigen und ausgelaufene Betriebsmittel zu binden.
Um ca. 20 Uhr konnte die Feuerwehr wieder ins Rüsthaus einrücken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.