07.06.2016, 10:40 Uhr

Landjugend auf ganzer Höhe

Die Landjugend Freiland plant heuer ein Projekt zum Erhalt von Kulturgut. (Foto: LJ Freiland)

Die Landjugend St. Oswald/Kloster stellt sich vor

DEUTSCHLANDSBERG. Gelebtes Brauchtum aber auch Veranstaltungen, die Teilnahme an Wettbewerben und Ausflüge stehen auf dem Jahresplan der Landjugend-Gruppen in unserem Bezirk. Sie stellen ihr Wissen und Geschick bei Wettbewerben wie dem Forstwettbewerb, den Landeswinterspielen, dem Bezirkskegelturnier und Bezirksschnapsturnier, dem 4x4 Wettbewerb und auch bei der Agrar- und Genussolympiade unter Beweis. Der Ortsgruppen aus der Großgemeinde Deutschlandsberg möchten wir hier kurz vorstellen.


Landjugend Trahütten

Seit zehn Jahren gibt es bereits die Landjugend Trahütten mit derzeit 25 Mitgliedern im Alter zwischen 15 bis 25 Jahren.
Im Vorstand sind neben Obmann Lukas Michelitsch, die Ortsgruppen-Leiterin Julia Wallner als Leiterin, die Stellvertreter Thomas Freydl, Theresa Kiegerl und Rosemarie Machek sowie Kassier Sandra Kogler, Kassier-Stv. Elisabeth Wallner und Sportreferent
Christoph Lenz. Schriftführerin ist Magdalena Münzer und Christoph Freydl ihr Stellvertreter, Elisa Lendl agiert als Pressereferentin.
Obmann Michelitsch: "Unser Hauptaugenmerk heuer liegt auf unserer 10-Jahresfeier am 3. September."

Landjugend Freiland

Ebenfalls im Sommer 2011 hat sich die Landjugend Freiland formiert, damals in einer noch sehr überschaubaren Runde von ca. 15 Leuten. Aber aus dieser kleinen Runde hat sich in den vergangenen fünf Jahren eine Landjugend-Ortsgruppe mit mehr als 30 Mitgliedern gebildet. Natürlich kommen die Mitglieder nicht nur aus dem kleinen Ort auf der Koralm sondern auch aus den umliegenden Gemeindeteilen Deutschlandsbergs.
Wie bei allen Ortsgruppen gibt es einen Vorstand, der ein Programm für alle Mitglieder auszuarbeiten versucht. Geführt wird dieser Vorstand von Obmann Martin Reinisch und Leiterin Eva-Maria Aldrian. Des weiteren gibt es noch rund zehn andere Vorstandsmitglieder die sich für die Themenbereiche Kultur und Brauchtum, Sport und Gesellschaft, Agrar, und dem finanziellen Bereich einsetzen.
Die Landjugend Freiland ist auch immer wieder bei den verschiedensten Bewerben auf Bezirks und Landesebene vertreten. Vor allem bei den Sportveranstaltungen ist stets ein Team aus Freiland dabei. "Den größten Erfolg hat unsere Landjugend aber sicherlich heuer beim 4x4 Landesentscheid in Deutschlandsberg geschafft. Das Team aus Freiland holte sich souverän den 1. Platz und darf die Steiermark somit beim Bundesentscheid in Vorarlberg vertreten und dort um den Bundessieg kämpfen", freut sich der Obmann Martin Reinisch.
Fürs heurige Jahr hat die LJ- Freiland noch einiges vor. Es steht noch ein größeres Projekt in Planung, dass sich mit der Erhaltung von Kulturgut in der Region beschäftigt. Aber auch das „Standart-Programm“ Allerheiligen Stand, Maibaumumschneiden, Nikolo-Aktion uvm. Werden wieder durchgeführt.

Landjugend St. Oswald/Kloster

Seit fünf Jahren besteht die Landjugend St. Oswald/Kloster, die derzeit 32 Mitglieder zählt. Dem neunköpfigen Vorstand steht der neu gewählte Obmann Florian Reinbacher vor. Mit dabei sind Obmann-Stv. Hans-Peter Hasewend, Leiterin Susanne Moser, Leiterin-Stv. Carmen Kollmann, Kassier Markus Kügerl, Kassier-Stv. Christian Gaich, Schriftführer Matthias Lueger, Schriftführer-Stv. Nicole Klug und Sportreferent Elias Müller.
"Heuer werden wir noch diversen Sport-, Bildungs- und Landwirtschaftsbewerben teilnehmen und mit den örtlichen Vereinen zusammenarbeiten wie z.B.: beim 70 Jahre Jubiläumsfest des Musikvereines St. Oswald/Kloster", so Obmann Florian Reinbacher, der in diesem Zuge auch auf die fünfte Gipfelmesse am Reinischkogel beim Reinischwirt, am 17. Juli mit Preisverlosung als eigene Veranstaltung hinweist.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.