12.09.2016, 11:16 Uhr

Kötz-Haus Ladies Preding verlieren Heimpremiere

Packende Duelle zwischen Stefanie Gross (Preding, links) und Elsa Haidvogel. (Foto: Franz Krainer)

Nach zwei Auswärtssiegen zum Saisonauftakt stellten sich die Predinger Fußballerinnen das erste Heimspiel der neuen Landesligasaison anders vor.

Es sollte eigentlich der Griff nach der Tabellenspitze werden, doch eine unglaublich spritzige und kombinationsstarke Mannschaft von LUV II, bei denen die pfeilschnelle Nicole Moser alle vier Tore erzielte, überraschte in Preding selbst Fachleute des Frauenfußballs. Die Predingerinnen wirkten behäbig, versuchten zwar mit viel Ballbesitz das Spiel zu kontrollieren, doch hätte nicht Kötz-Haus-Torfrau Vanessa Malli bei mehreren LUV-Kontern bereits in den ersten 20 Minuten drei Hochkaräter der Gäste entschärft, die Grazerinnen wären an diesem Sonntag wohl nie in Bedrängnis gekommen. Nach 18 Minuten traf Petra Pölzl zur schmeichelhaften Führung für Preding, die Hausherrinnen hatten dann mehr vom Spiel, doch mit dem Ausgleich von LUV (41.) war der Elan der Predingerinnen weg. Der Doppelschlag von Moser kurz nach der Pause (52., 57.) weckte noch mal die Lebensgeister der Freiberger-Schützlinge, doch die Mannschaft aus Preding agierte einfach zu umständlich, übertrieb das Kombinationsspiel und lukrierte kaum effektive Tormöglichkeiten, während LUV nur auf die Konterchance wartete, welche auch kam. Die überragende Moser traf in der 83. Minute zum Endstand. Bei den Predingerinnen glänzte Torfrau Malli, ihr am nächsten kamen leistungsmäßig Melanie Dobaj, Stefanie Gross und bis zu ihrer Verletzung Selina Baumann.

von Franz Krainer
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.