06.10.2016, 00:00 Uhr

Blick ins Schlaflabor

Putzmunter zeigte sich das Schlaflabor im LKH Enzenbach ob des großen Interesses beim Tag der offenen Tür. Primar Gert Wurzinger und sein Team stellten eine Krankheit in den Vordergrund, die vor allem bei Männern vehement bestritten wird. Schnarchen und eine daraus resultierende Schlafapnoe sind kein gesundheitliches Kavaliersdelikt, sondern können in schweren Fällen zu Herzinfarkt, Schlaganfall und einem Leben mit halbseitiger Lähmung führen. Zudem führt eine unbehandelte obstruktive Schlafapnoe mit begleitender Müdigkeit zu Sekundenschlaf und kann die Fahrtauglichkeit im Straßenverkehr erheblich beeinträchtigen. Abhilfe schafft eine Schlafmaske, die für gesunden Schlaf und mehr Lebensqualität sorgt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.