26.03.2016, 15:06 Uhr

Graz VI. Bezirk: Jakomini - Daten und Fakten

Graz: Jakomini | Daten und Fakten

Der Name des sechsten Grazer Stadtbezirks Jakomini geht auf Kasper Andreas Ritter von Jacomini zurück, der in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in der Steiermark ansässig und zunächst als Postmeister von Cilli (heutiges Celje in Slowenien) tätig war. Nach ihm ist auch die große Verkehrsdrehscheibe, der Jakominiplatz, benannt.

Zum Schwung des Bezirkes hat in den letzten Jahren die Grazer Messe mit ihrer Stadthalle beigetragen. Ebenfalls als moderne Event-Location im Bezirk gilt die Seifenfabrik nahe der Mur. Josefkirche und Münzgrabenkirche ragen als sakrale Bauwerke empor. Die Technische Universität bildet einen der vier Wissenschaftsstandorte der Stadt. Ebenfalls in Jakomini befindet sich die gleichnamige Justizanstalt und das Landesgericht für Strafsachen. Als "Grüne Lunge" im Bezirk strahlt der Augarten-Park, der auch die Heimat des Grazer Kindermuseums "Frida&FreD" ist.

Größe: 4,06 Quadratkilometer
EinwohnerInnen am 1. Jänner 2016: 33.082
Dichte: 8.148 EinwohnerInnen/Quadratkilometer
Aktuelle Bezirks-Bevölkerungsstatistik (pdf)
Bevölkerungsprognose 2015 bis 2034 nach Bezirken

Aus graz.at
Weitere Informationen finden Sie hier: [LINK]
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.