02.05.2016, 08:09 Uhr

Besonderer Apfelbaum in Burgau

Heinrich Krammer aus Burgau mit seinem Passamaner-Apfelbaum. (Foto: KK)
Heinrich Krammer aus Burgau besitzt einen rund 150 Jahre alten Passamaner Apfelbaum mit einem Baumumfang von rund 250 (!) cm sowie mächtigen Ästen bis zu 25 m Länge. Ein solch hohes Alter erreicht ein Obstbaum im Normalfall bei weitem nie. Dieser uralte Baum war als Apfelsorte früher in der Steiermark weit verbreitet und existiert heute im Rahmen von Streuobstwiesen oft nur mehr vereinzelt. Der Passamaner Apfel selbst bevorzugt bzw. benötigt nährstoffreiche, tiefgründige, fruchtbare und genügend feuchte Böden, um sich überhaupt gut entwickeln und behaupten zu können.
Bevorzugt gedeiht er auf windigen Hügellagen. Diese Hügellage im nördlichen Gemeindegebiet von Burgau hat diesem uralten Apfelbaum das Überleben insofern auch gesichert, als die umliegenden ebenen oder nur in leichter Hanglage existierenden Wiesen und Felder in früheren Jahrzehnten zusammengelegt wurden und heute als große zusammenhängende Ackerflächen bewirtschaftet werden. Der Standort dieses Baumes war in all den Jahren zu steil für die Gesamtflächen.
Die Aufnahme erfolgte gerade noch rechtzeitig, wenige Stunden vor dem großen Frosteinbruch, vor ein paar Tagen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.