29.03.2016, 14:48 Uhr

Führerschein: Seit März neue Prüfungsfragen

Marcus Martschitsch, Fahrschulbranchensprecher der steirischen Wirtschaftskammer. (Foto: Bernhard Bergmann)

Die A- und B-Führerscheinprüfungen in den 35 steirischen Fahrschulen wurden aktualisiert.

In der Steiermark werden bis zu 20.000 Führerscheinprüfungen pro Jahr absolviert. Weil der Großteil der Fragen im Theorie-Teil der A- und B-Führerscheinprüfungen aus dem Jahr 1987 stammte und so nicht mehr zeitgemäß war, wurden die Prüfungsfragen nun entrümpelt und mit neuen Fragen und Bildern erweitert - damit hat Österreich die modernsten Führerscheinprüfung Europas bekommen.
 

1.900 neue Fragen

Für den neuen Fragenkatalog arbeiteten Fachleute insgesamt 1.900 aktuelle Fragen aus und erweiterten sie um 550 neue Bilder von Verkehrssituationen: „Jetzt sind die Prüfungsfragen didaktisch neu aufgesetzt und anwenderorientiert. Ich glaube, dass das ein großer Wurf ist, weil es wieder eine moderne Prüfung auf aktuellem Stand ist“, freut sich Marcus Martschitsch, Fahrschulbranchensprecher der steirischen Wirtschaftskammer. Bei der Ausarbeitung der Fragen habe man auch aktuelle Unfallstatistiken herangezogen - so gibt es nun neue Fragen zu Radfahranlagen, Ladungssicherungsbeispiele und Eisenbahnkreuzungen. Generell wolle man weg vom Auswendiglernen der Verkehrsregeln und Gesetzestexte hin zu einem praxisnahen Erkennen von Situationen, die im Straßenverkehr auftreten können: „Die Theorie wird einfacher. Die Fahrzeugtechnik am Fahrzeug verschwindet komplett aus der theoretischen Prüfung und findet in der praktischen Prüfung Einzug“, führt Martschitsch etwa aus.
Mitte 2017 folgt dann auch die Modernisierung LKW- und Traktorführerscheinprüfungen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.