22.08.2016, 07:44 Uhr

Verkehrsunfall mit 4 verletzten Personen in Wörth an der Lafnitz

Die FF Wörth an der Lafnitz wurde am 21. August 2016 um 13:49 Uhr mittels Sirenenalarm von Florian Steiermark zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf der Landesstrasse 411 alarmiert.
Ein PKW kam aus ungeklärter Ursache von der Fahrbahn ab und kam seitlich auf einem Acker zu liegen. Beim Eintreffen am Einsatzort wurden die vier verletzten Personen, ein Vater mit seinen drei Kindern, bereits von Rettung und Notarzt versorgt. Glücklicherweise wurde keine Person im Fahrzeug eingeklemmt.
Auf Anordnung des Notarzts wurde der Rettungshubschrauber Christophorus 12 angefordert, um ein schwer verletztes Kind in die Kinderchirurgie nach Graz zu fliegen. Zwei leichter verletzte Personen wurden, mit der Rettung, in das Krankenhaus Oberwart transportiert.
Die Feuerwehr baute unverzüglich den Brandschutz auf und regelte den Verkehr an der Unfallstelle. Weiters wurden die Rettungskräfte bei der Versorgung der verunfallten Personen unterstützt. Mittels Traktor wurde das demolierte Fahrzeug schließlich aus dem, vom Regen aufgeweichten Acker, geborgen.

Eingesetzte Kräfte:
TLFA 2000 Wörth und MTF Wörth mit 13 Mann
Notarzt, Rettung, Rettungshubschrauber und Polizei

Bericht und Fotos: FF Wörth/L.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.