31.08.2016, 11:00 Uhr

Die richtige Pflege bei fettiger Haut

Fettige, zu Unreinheiten neigende Haut sollte zwei Mal pro Tag gereinigt werden. (Foto: shefkate - Fotolia.com)

Starker Glanz und eine Neigung zu Pickeln lassen auf eine fettige Haut schließen. Welche Pflegemaßnahmen kaschieren kleinere Unreinheiten und verhelfen zu einem schönen Hautbild?

Unsere Haut verfügt über eine natürliche Fettproduktion. Sie sorgt für Hautschutz, Geschmeidigkeit und Feuchtigkeit. Manchmal sind die fetterzeugenden Talgdrüsen übereifrig, was zu glänzender Haut und vergrößerten Hautporen führt. Es bilden sich in Folge vermehrt Bakterien, die Entzündungsreaktionen begünstigen.

Gründliche Hautreinigung ist wichtig

Um Infektionen in den Hautporen zu vermeiden, sollte die Haut am besten zwei Mal täglich gereinigt werden. Am besten verwenden Sie dazu warmes Wasser und ein mildes Waschgel. Ziel ist es, überschüssigen Talg zu entfernen.

Die richtige Creme

Wer eine Gesichts- oder Körperpflege anwenden möchte, greift am besten zu fettfreien, jedoch feuchtigkeitsspendenden Produkten zurück. Reichhaltige Masken sollten bei fettiger und unreiner Haut überhaupt gemieden werden.

Peeling als Pflegeergänzung

Ein bis zwei Mal pro Woche kann ein Peeling aufgetragen werden. Es befreit die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen und beugt so Unreinheiten vor. Peelings werden nach der normalen Reinigung auf die feuchte Haut aufgetragen, sanft mit den Fingern einmassiert und anschließend mit Wasser abgespült.

Erfahren Sie, was Sie bei fettiger, unreiner Haut noch beachten sollten.

Das hat Sie interessiert?


Weitere interessante Tipps zu Gesundheitsthemen gibt es auf gesund.at, dem Partnerportal von meinbezirk.at
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.