19.04.2016, 10:35 Uhr

Mit einem Bonus gegen die Arbeitslosigkeit der Älteren

Harald Korschelt macht sich für ältere Arbeitnehmer stark. (Foto: FPÖ)

Harald Korschelt (FPÖ) startet Vorstoß, um die Beschäftigung älterer Arbeitnehmer attraktiver zu machen.

Im Namen der freiheitlichen Arbeitnehmer wagt Harald Korschelt einen Vorstoß für ältere Arbeitnehmer: "Faktum ist, dass die Zahl der Älteren ohne Beschäftigung seit 2008 deutlich angestiegen ist, ein neuer Arbeitsplatz für ältere Menschen rückt in immer weitere Ferne."
Laut Korschelt sei das 2015 beschlossene Bonus-Malus-System ein erster Schritt in die richtige Richtung gewesen, allerdings hält er dies bei weitem für nicht ausreichend. "Zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit werde es stärkere Impulse brauchen. "Vor allem in positiver Hinsicht, ich halte wenig von Malus-Systemen", so Korschelt. Deshalb plädiert er vorrangig für eine Ausweitung des Bonussystems. Derzeit ist geplant, die in Sachen Beschhäftigung älterer Arbeitnehmer über dem Branchenschnitt liegen, eine Lohnnebenkosten-Senkung in der Höhe von 0,1 Prozent erwarten dürfen (ab 2018). Korschelt: "Dieser Effekt wird nicht ausreichen, daher fordern wir eine Senkung um 0,4 Prozent ab 2018, ab 2020 soll diese auf 0,75 Prozent angehoben werden."
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.