07.07.2016, 08:51 Uhr

Mit Pilates zu den Tiefen unseres Körpers vordringen

Was nach normalen Sit-ups aussieht, unterliegt beim Pilates bestimmen Kriterien.

Das dritte Testtraining führt das WOCHE Leoben-Team zu "My Pilatestrainer" Yvonne Letonja.

LEOBEN. "Durch die Nase einatmen, den Oberkörper strecken und durch den Mund wieder ausatmen": Mit ruhiger aber kräftiger Stimme gibt "My Pilatestrainer" Yvonne Letonja Anweisungen, wie Pilates funktioniert. Konzentrisch-exzentrisches Training, ohne die leiseste Ahnung, was das bedeuten soll, lassen wir uns voll und ganz auf Pilates ein. Top motiviert stoßen wir dabei bald an unsere körperlichen Grenzen: Übungen für Bauch, Rumpf und Rücken stehen am Programm. Aber nicht nur oberflächlich. Das Training spricht die Tiefenmuskulatur an. Jede Position wird dabei von Trainerin Letonja überwacht und korrigiert. "Den Nacken lang machen", weist sie uns an. Denn nur wer die Übungen richtig macht, kann damit nachhaltig seine Haltung und Lebensqualität verbessern. Deshalb wird es als "moderne Haltungsschule für den Alltag" bezeichnet.
Schon nach dem ersten Training fühlen wir uns gestärkt – das erkennt man auch an unserer besseren Körperhaltung.

Zum Training

Im Pilatesstudio von Yvonne Letonja, die mit ihrem Studio "My Pilatestrainer" Mitglied des Pilates Verbands Austria ist, findet sich für jeden das richtige Training: Für Anfänger genauso wie für Fortgeschrittene, für Frauen sowie Männer, für den ganzen Körper oder nur den Rücken. Außerdem bietet Yvonne Letonja einen Bodycheck, Gerätezirkel, Deep-Work-Training oder Bootcamp an. Auch für die Mittagspause gibt's das perfekte halbstündige Lunch-Pilates. "Mir hat das Training wieder Lebensqualität zurück gebracht", erzählt Letonja, die seit 2013 ihr eigenes Studio in Leoben führt. Um die 500 Übungen hat Pilates zu bieten und alle davon dienen dazu, die Muskeln zu kräftigen sowie Verspannungen zu lösen und Beweglichkeit zu fördern. Man wird körperlich und seelisch widerstandsfähig.

Unser Fazit

Pilates spricht die Tiefenmuskulatur an. Das ganze Training beruhigt, vermittelt eine bessere Atmung und trägt zur besseren Körperhaltung bei. Dass dabei ein Trainer die falschen Ausführungen korrigiert, ist sehr hilfreich.

Hier geht's zum gesamten Thema!

Ermöglicht durch:
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.