27.04.2016, 00:00 Uhr

Kirchberg: Eine Gemeinde mit vielen Vorzügen

Kirchberg punktet mitten in idyllischer Landschaft gelegen durch die Nähe zu den Ballungszentren und der Autobahn. Foto: KK

Die Gemeinde punktet durch ihre Vielfalt. Der starke Wirtschaftsstandort ist vor allem auch für Familien als Lebensraum attraktiv.

Vor allem in puncto Wirtschaftswachstum weiß die Gemeinde Kirchberg zu überzeugen. Das Gewerbegebiet in Berndorf und Studenzen wächst kontinuierlich heran und sorgt für starke Impulse in der Region. Ein klarer Vorteil sind die zentrale Lage und der gute Anschluss über die B 68 an die Autobahn in Gleisdorf. Ein bunter Branchenmix und rund 900 Arbeitsplätze vor Ort sprechen ganz klar für den Wirtschaftsstandort „Mittleres Raabtal“.

Für den späteren Erfolg im Beruf ist eine umfassende Bildung unumgänglich. Die Frühförderung beginnt in Kirchberg bereits im hochmodernen Kindergarten mit Kinderkrippe am sogenannten „Hiegerriegel“. Auch eine Volksschule und Neue Mittelschule mit musischem Schwerpunkt und Computerklassen sind vor Ort.

Genuss im Sommer

Der Sommer kommt – bei heißen Temperaturen findet man im Seerosenbad, dem Naturbadeteich mit Sandstrand, Abkühlung in herrlichem Naturambiente. Aufgrund der starken Infrastruktur, vor allem auch was die medizinische Versorgung anbelangt, präsentiert man sich als eine attraktive Wohngemeinde. Und das für alle Generationen. Mit dem betreuten Wohnen im Ortszentrum, einem Seniorenheim in Berndorf und einem Pflegeheim in Wörth macht man ein sorgenfreies Älterwerden möglich.

Auch in Sachen Sicherheit ist man mit einer Polizeiinspektion, sechs Feuerwehren und einer Rot-Kreuz-Ortsstelle ausreichend versorgt.

Infos rund um Kirchberg an der Raab:
Die politischen Geschicke der Gemeinde leitet seit 1998 Bürgermeister Florian Gölles. Für ihn genießt die Bürgernähe oberste Priorität.
Die neue Gemeinde mit den Ortsteilen Fladnitz im Raabtal, Kirchberg an der Raab, Oberdorf am Hochegg, Studenzen sowie Teilen Oberstorchas beheimatet rund 4.420 Einwohner auf 43,74 Quadratkilometern Gesamtfläche.

www.kirchberg-raab.gv.at

Kontakt:
Interessenten für Grundstücke im Industriegebiet Berndorf bzw. Bauplätze können sich an die Gemeinde Kirchberg unter 03115/2312 bzw.gde@kirchberg-raab.gv.at oder direkt an Bürgermeister Florian Gölles unter 0676/7511050 wenden.

Dieser Beitrag ist ein Teil unseres Magazins "Genussvoll".
Sie finden das e-paper hier.
Oder holen Sie sich Ihr gedrucktes Exemplar kostenlos in der Geschäftsstelle der WOCHE Südoststeiermark, Schillerstraße 5, 8330 Feldbach. Mo-Fr. 8-12 + 13-17 Uhr.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.