20.06.2016, 20:42 Uhr

Die FF Köppling feierte ihr neues Rüsthaus

Das neue Fahrzeug der FF Köppling wurde am Sonntag feierlich gesegnet. (Foto: Cescutti)

22.000 Stunden leisteten die Feuerwehrkameraden für den Bau des Rüsthauses.

Die FF Köppling hat das bestehende Rüsthaus umgebaut und durch Zubauten ergänzt. Am 19. Juni wurde das "neue" Rüsthaus gesegnet und offiziell in Dienst gestellt. Die Kameraden leisteten in der Bauzeit von einem Jahr mehr als 22.000 Stunden, dazu kommen noch mehr als 2.000 Stunden, die von freiwilligen Helfern und Firmen kostenlos erbracht wurden.

Fahrzeugsegnung

Außerdem war ein Ersatz des über 24 Jahre alten Kleinlöschfahrzeugs (KLF) notwendig. Es wurde ein Lkw mit Allradantrieb angeschaftt, dieses Fahrzeug mit einem Gesamtgewicht von 5.300 kg ist durch die nach Bedarf wechselbare Beladung sehr vielseitig einsetzbar. Am Sonntag kam es zur Segnung und der feierlichen Inbetriebnahme von Rüsthaus und Fahrzeug. Nach dem Festgottesdienst und Festakt gingen die Feierlichkeiten nahtlos in einem Frühschoppen über, der von der Ortsmusikkapelle St. Johann musikalisch begleitet wurde.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.