01.10.2014, 12:00 Uhr

Wild auf das Wild in Ybbsitz

Stefan Sennfellner gibt beim Kochen Tipps für einen wirklich wilden Geschmack. (Foto: Prinz)

Küchenchef Stefan Sennfellner gibt Tipps für das perfekte Menü

Wild hat derzeit nicht nur im Gasthaus zum Goldenen Hirschen in Ybbsitz Saison, auch in so mancher heimischen Küche wird im Herbst wieder "wild gekocht". Speckfisolen und Kroketten passen perfekt zum Fleisch, rät Küchenchef Stefan Sennfellner, während er gerade die Hirschkrone zubereitet (siehe Rezept).

Das Wildmenü

Als passenden Wein würde der Koch ein Glas Zweigelt oder einen Blaufränkischen aus dem Burgenland servieren, um die Hauptspeise geschmacklich abzurunden. Für das perfekte Wildmenü empfiehlt der Küchenchef als Vorspeise einen herbstlichen Salat mit Orange-Preiselbeer-Dressing. Wer hier nach zwei Gängen noch nicht satt sein sollte, für den eignen sich als Dessert Nougatknödel. Kombiniert können diese mit Maronieis und Weichseln werden, so Stefan Sennfellner über einen "süßen Ausklang".

Das Rezept

Hirschkrone:
Zutaten für vier Personen: 1 kg Hirschkrone (Hirschrücken), 8 dag Speck, 8 dag Zwiebeln, 25 dag Steinpilze, Portwein, 1/4 l Rindsuppe, 1/8 Schlagobers, Preiselbeeren, Salz und Pfeffer.
Zubereitung: Hirschkrone in acht Scheiben schneiden, danach salzen und pfeffern. Das Fleisch in der Pfanne auf beiden Seiten zwei Minuten anbraten und anschließend warm stellen. Im Bratenrückstand Zwiebeln und Speck anrösten, die Steinpilze dazugeben, mit Portwein ablöschen und mit der Rindsuppe aufgießen. Etwas einziehen lassen und danach den Schlagobers beimengen. Mit Preiselbeeren, Salz und Pfeffer vollenden. Zum Abschluss den Hirschrücken in die Soße einlegen und circa zwei Minuten ziehen lassen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.