Bad Vöslau 2020
Nachgeschaut - wo genau findet man die Bauwut

18Bilder

Glaubt man einigen Stimmen in Bad Vöslau, dann wird die zukünftige Entwicklung von Bad Vöslau von der "Bauwut" einzelner Verantwortlicher bestimmt. Schaut man sich jedoch, die immer wieder bemühten, angeblichen "Bausünden" einmal an, kann man zu einem ganz anderen Ergebnis kommen.

Natürlich kann man über Geschmäcker lange streiten und es gibt nie nur den einen richtigen Weg. Es gibt immer mehrere Wege an dasselbe Ziel! Für die Bürger in Bad Vöslau ist es bestimmt wichtig, dass sich etwas entwickelt und kein Stillstand eintritt.

Wie in allen Kommunen in Österreich wird bezahlbarer Wohnraum gebraucht. Die Wohneinheiten sind eher kleiner, da es immer mehr Singls (alt und jung) gibt. Familien brauchen Platz und eine entsprechende Infrastruktur. Genau das liefert Bad Vöslau, weshalb die Stadt als Wohnadresse immer beliebter wird. Auch die Lage in der Natur und die Nähe zu Wien spielt bei der Entscheidungsfindung eine Rolle. Die Zeit der Sommerfrischler mit entsprechender Geldbörse  und den herrschaftlichen Villen ist vorbei. Heute sind die Anforderungen an modernes Wohnen und Bauen einfach anders als früher. Deshalb macht es auch keinen Sinn jedes alte Gebäude unbedingt erhalten zu müssen. Insgesamt wird die Lösung wohl in einem gesunden Mix liegen. Villen, aus vergangenen Zeiten, können durchaus mit modernen Bauten harmonieren. Auch das Stadtbild kann sich so nicht zwingend nur zum schlechten entwickeln. Es wird sich verändern!

Schaut man sich nun die Projekte aus den vergangenen Jahren an, so kann man sehr wohl zu dem Ergebnis kommen - alles ok.
Die Wohnungen sind alle vermietet oder verkauft. Bei den luxurioseren Wohnungen, die es auch gibt, gestaltet sich das Ganze schon schwieriger.

Die Strategie, Baulücken in der Ortslage zu nutzen, statt Neubaugebiete am Ortsrand der Natur abzuknapsen, scheint doch richtig zu sein.
Bleibt zu hoffen, dass die Verantwortlichen in Bad Vöslau weiter stark bleiben und diese Strategie weiter verfolgen.

Auch im Gewerbegebiet wurde einiges stark diskutiert. Angefangen vom Thema Schlumberger bis hin zur Planung des neuen Lagers auf dem Gelände des Vöslauer Mineralbrunnens.
Auch hier ist nicht wirklich nachvollziehbar, dass eine entsprechend hohe Lagerhalle, das Stadtbild verschlechtern soll. Die LKW's, die stattdessen zwischen der alten Lagerhalle im Zentrum und dem Betriebsgelände Richtung Autobahn hin- und her fahren, schaden dem Stadtbild und den Bürgern viel mehr. Warum kann man Vöslauer die benötigte Lagerhalle nicht bewilligen und gleichzeitig über eine Gestaltung, die von allen getragen werden kann, verhandeln?

Entwicklung bedeutet Kompromisse eingehen oder wollen wir uns zur Museumsstadt entwickeln?

Viele der alten Bauwerke und Villen werden ja erhalten und stehen auch unter Denkmalschutz, aber muss sich die Stadt nicht doch eher nach dem heutigen Bedarf ausrichten?

Lasst uns Bad Vöslau für die Menschen die dort leben und zukünftig leben wollen entwickeln.

Ein wichtiger Schritt wäre es z.B. die schönsten Plätze in Bad Vöslau den Menschen und nicht den Autos zu geben.

In Bad Vöslau fehlt es noch an der einen oder anderen Grundsatzentscheidung, wie wir uns Bad Vöslau in Zukunft vorstellen. Erst dann kann man eigentlich über Details diskutieren.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Echte Freude beim Gewinner 2019: Elias Bohun.
3

Mach mit bei "120 Sekunden"
Gesucht: Die besten Ideen aus dem Homeoffice!

Ob auf der Couch, am Herd oder in der Dusche: Sie haben eine Idee? Dann nutzen Sie Ihre 120 Sekunden. NÖ. Das Jahr 2020 ist anders. Viele arbeiten von zu Hause aus. Das bedeutet auch, dass Ideen nicht mehr am Schreibtisch in der Firma entstehen, sondern in den eigenen vier Wänden. Darum laden die BEZIRKSBLÄTTER heuer ins „Ideenwohnzimmer“. Wir wollen wissen, welche Ideen in den heimischen Wohnzimmern entstanden sind. Denn auch heuer suchen wir Niederösterreichs beste Geschäftsidee. Und...

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen