OÖVP Braunau
Flächendeckender Glasfaserausbau gefordert

Klaus Mühlbacher (l.), Martin Feichtinger (m.) und Klemens Steidl (r.) sind sich einig: Der Bezirk Braunau braucht eine flächendeckende Glasfaserinfrastruktur.
  • Klaus Mühlbacher (l.), Martin Feichtinger (m.) und Klemens Steidl (r.) sind sich einig: Der Bezirk Braunau braucht eine flächendeckende Glasfaserinfrastruktur.
  • Foto: OÖVP Braunau
  • hochgeladen von Katharina Bernbacher

Die OÖVP Braunau fordert den flächendeckenden Glasfaserausbau für den Bezirk Braunau. Dies soll nicht nur für Wirtschaftstreibende aus dem Bezirk lukriert werden, sondern für jeden einzelnen Haushalt, so die Forderung der OÖVP.

BEZIRK BRAUNAU. "Oft hat man den Eindruck, dass es für private Anbieter nur interessant ist, dort Glasfaserleitungen zu realisieren, wo auch hohe Förderquoten lukriert werden können. Wir wollen aber, dass schnelles Glasfaserinternet flächendeckend für alle Haushalte im Bezirk zur Verfügung steht“, betont Bezirksgeschäftsführer der OÖVP, Klaus Mühlbacher. Die Partei fordert daher einen raschen Ausbau der Glasfaser-Infrastruktur für den gesamten Bezirk.

Lahmes Internet in Corona-Zeiten

Vor allem die Corona-Zeit habe Probleme mit dem Internet deutlich gezeigt: Homeoffice beziehungsweise Homeschooling scheiterte oftmals am fehlenden Internetzugang.  "Gerade in der Zeit von Covid-19 haben wir gesehen, dass sich der Schulunterricht und oftmals die Arbeit ins Homeoffice verlagern. Daher ist schnelles Internet nicht nur für uns junge Menschen, sondern für den gesamten Bezirk, der eine enorme wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren hingelegt hat, enorm wicht, damit wir nicht im Wettbewerbs-Nachteil stehen“, so Martin Feichtinger aus dem Bezirksvorstand der Jungen Volkspartei (JVP). Als besonders lobenswertes Projekte führte Feichtinger die Idee von regioHELP an, die versuchen, in Kooperation mit vielen Gemeinden flächendeckende Glasfaserbauten gemeindeübergreifend mit Investoren umzusetzen. "Es kann auch nur gemeinsam gelingen, dass wir den aktuellen Stand der Technik für möglichst viele Haushalte zugänglich machen", so Feichtinger.

Glasfaserausbau für Wirtschaft und Haushalte

„Neben einem Straßennetz, das der Wirtschaft im Bezirk Braunau entspricht, benötigen wir zudem dringend den Glasfaserausbau. Da reicht es aber nicht, dass wir nur eine Deckung von 50 Prozent erreichen, sondern das Ziel muss der flächendeckende Ausbau sein“, ist sich Klemens Steidl, Obmann der Wirtschaftskammer Braunau, sicher.
Es müsse gelingen, so Steidl weiter, dass das Internet, ebenso wie Strom, Wasser und Telefon für jeden zu einem attraktiven Preis zugänglich gemacht werde. "Hier sind wir mit allen politischen Vertretern aus Wirtschaft und Gemeinden gefordert. Neben dem Glasfaserausbau werden auch neue Technologien wie der G5 Ausbau und auch Internet über Satellit eine Rolle spielen. Diese Technologien sind gerade für Randgebiete wichtig. Trotzdem soll unser Ziel sein, den Bezirk flächendeckend mit Glasfaserinternet zu erschließen“, ergänzt Steidl.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen