Motorradhersteller trotzt Corona-Krise
KTM sucht 200 zusätzliche Mitarbeiter

Der Mattighofener Motorradhersteller stellt neue Mitarbeiter ein, auch die Lehrlingsausbildung wird ausgeweitet.

MATTIGHOFEN. Beim größten Motorradhersteller Europas herrscht derzeit großer Bedarf nach neuen Mitarbeitern – und das in allen Bereichen. Laut Medienaussendung profitiere KTM  "von einem sich ändernden Mobilitätsverhalten und dem durch die Covid-19-Pandemie verstärkten Trend zu motorisierten Zweirädern."

Für die dafür notwendige Aufstockung der Kapazitäten an den Standorten Mattighofen, Munderfing, Salzburg, Wels und Linz startet das Unternehmen die Suche nach 200 zusätzlichen Mitarbeitern.

170 Lehrlinge bei KTM

Der Motorradhersteller verstärkt weiter die Lehrlingsausbildung, da dies die wichtigste Ausbildungsschiene für Facharbeiter darstelle. Aktuell werden rund 2,5 Millionen Euro in den Kapazitätsausbau der Lehrwerkstatt investiert.

Mit 1. September haben 50 Lehrlinge ihre Ausbildung bei KTM neu gestartet, womit aktuell 170 Lehrlinge in 13 verschiedenen Lehrberufen ausgebildet werden. Bereits jetzt beginne die Suche nach den künftigen Lehrlingen für das in 2021 beginnende Lehrjahr. "Sämtliche Lehrlinge haben bei erfolgreichem Abschluss eine Übernahmegarantie und erhalten bei gutem oder ausgezeichnetem Lehrabschluss ein Motorrad als Prämie", heißt es in der Aussendung von KTM.

Weitere Infos zu KTM als Arbeitgeber und Bewerbungsmöglichkeiten gibt es unter:career.ktm.com

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen