Fußball Gebietsliga Mürz
Mariazell feierte 5:1-Heimsieg

Der Mareiner Stephan Stengl erzielte in Parschlug zwei Treffer.
  • Der Mareiner Stephan Stengl erzielte in Parschlug zwei Treffer.
  • Foto: MR
  • hochgeladen von Siegfried Endthaler

FC Proleb – SV Turnau 4:2 (2:0). Tore: Koraus, Schininger, Lampl, Hafellner bzw. Angerer, Dotter. Nach 56 Minuten führte die Heimelf bereits klar mit 4:0. Den Gästen gelang am Ende noch Ergebniskosmetik, der eingewechselte Stefan Angerer und Michael Dotter trafen noch zum 4:2-Endstand.
SC Gußwerk – SC Tragöß/Kathar. 4:1 (2:0). Tore: Stefanak (2), Svihorik, Schmied bzw. Krammer. Wie schon die Saisonen zuvor, wird Gußwerk wieder zum engeren Favoritenkreis gehören. Im ersten Saisonspiel traf Peter Stefanak nach 31 Minuten zum 1:0. Noch vor der Pause erhöhte Michal Svihorik auf 2:0.
Nach der Pause erhöhte abermals Stefanak auf 3:0, ehe den Gästen durch den zuvor eingewechselten Kevin Krammer das 3:1 gelang. Jan Schmied sorgte in der 77. Minute für den 4:1-Endstand.
UFC Mariazell – DSV Juniors II 5:1 (5:0). Tore: Maciejak (2), Habarugira, Mandl, Oswiecimka bzw. Zec. Nach nur 39 Minuten war das Spiel entschieden, die Heimelf führte bereits mit 5:0.
SC Parschlug – St. Marein/Lor. 2:2 (2:1). Tore: Stadlhofer, Schober bzw. Stengl (2). Zweimal ging die Heimelf in Führung, doch Stephan Stengl traf beide Male zum nicht unverdienten Ausgleich.
St. Michael II – SV Oberaich 1:2 (0:2). Tore: Wagner bzw. Stelzer, Schantl.
SV Breitenau – SV Mautern: Wegen Gewitter abgebrochen.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
1 6 Aktion 36

Gewinnspiel
2 Nächte für 2 Personen im wunderschönen Boutiquehotel Beethoven Wien zu gewinnen!

Das Vier-Sterne-Haus liegt eingebettet in Kultur und Kulinarik am „bohemian“ Naschmarkt, gegenüber dem Papagenotor am Theater an der Wien, nur wenige Gehminuten von der Oper, dem Museumsquartier, den traditionsreichsten Wiener Kaffeehäusern und den großen Einkaufsstraßen entfernt. Barbara Ludwig, in Wien respektvoll auch „die Ludwig vom Beethoven“ genannt, führt das kleine, feine Haus aus der Gründerzeit, das mit seinen hohen Räumen, den Stuckdecken und einem augenzwinkernden Hauch von...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen