05.10.2016, 12:43 Uhr

"DigiBib" in Bruck an der Mur gestartet

Das Team um Leiterin Silke Reitbauer-Rieger (r.) erweiterte das Angebot der Brucker Stadtbücherei. (Foto: Stadt Bruck)

Die Brucker Stadtbücherei erweitert ihr Angebot und verleiht künftig E-Medien über die "DigiBib" - digitale Bibliothek - auch online.

Digitale Medien, wie etwa E-Books, E-Audios oder E-Paper, spielen in der heutigen Gesellschaft eine zunehmend wichtige Rolle. Auf Initiative von Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft, werden in Zukunft alle rund 200 öffentlichen Bibliotheken in den steirischen Regionen die Möglichkeit haben, ihren Leserinnen und Lesern das Tor auch in eine digitale Bücherwelt zu öffnen. Als eine von 34 Pilotbibliotheken bietet auch die Brucker Stadtbücherei dieses neue Angebot seit Anfang Oktober an.
Das System ermöglicht das Ausleihen von digitalen Medien über das Internet, ganz bequem, mit nur wenigen Klicks von zu Hause aus, von der Couch oder vom Bett aus, ohne an die Öffnungszeiten der Bibliotheken gebunden zu sein.
"Lesen ist ein elemantares Kulturgut und lebensnotwenig. Die DigiBib ist ein zukunftsträchtiger Schritt, um auch junge Menschen wieder vermehrt zum Lesen zu bringen. Als Kulturreferentin freue ich mich, dass die Stadtbücherei neben Trofaiach und Leoben die erste regionale Bibliothek ist, die mit Knopfdruck online ging", so Stadträtin Kerstin Stocker.

Bibliotheken stärken
Mit dem neuen Angebot sollen die steirischen Bibliotheken in ihrem Angebot gestärkt und dabei unterstützt werden, den Nutzerinnen und Nutzern den Zugang - ob mit E-Reader, Smartphone oder anderen Endgeräten - zu einer ganzen Welt der Worte noch kürzer, einfacher und niederschwelliger zu gestalten.
"Alle Leser und Kunden der Stadtbücherei, die eine Jahresgebühr bezahlt haben, können dieses zusätzliche Service kostenlos für die Dauer der geltenden Jahresgebühr nutzen. Die Jahresgebühren betragen derzeit 20 Euro für Erwachsene, 10 Euro für Kinder und Jugendliche und 30 Euro für Familien", so Silke Reitbauer-Rieger, Leiterin der Brucker Stadtbücherei. Die DigiBib wird vom Land Steiermark finanziert und allen öffentlichen Bibliotheken in der Steiermark ab 1. Jänner 2017 kostenlost zur Verfügung gestellt.

Großes Lesefest
Die Stadt Bruck an der Mur lädt auf Initiative der Stadtbücherei am Freitag, dem 14. Oktober, ab 14 Uhr, zum großen Lesefest für alle Generationen in der Altstadt, im Stadtmuseum sowie in der Stadtwerkstatt in der Herzog-Ernst-Gasse. Geboten werden etwa Lesungen in der Mittergasse und in der Bücherei Leykam, ein Lesepicknick mit Bücherbox im Stadtpark, eine Spiele- und Bastelstation am Hauptplatz, ein Schattentheater im Stadtmuseum sowie am späteren Nachmittag ein Konzert mit der Gruppe "Mundwerk" in der Mittergasse. Außerdem können Kinderbücher an diesem Tag zum Sonderpreis gekauft werden.

Regionale Bibliotheksbegleiter
Vor kurzem nahmen darüber hinaus landesweit vier sogenannte Regionale Bibliotheksbegleiterinnen ihre Arbeit auf. In Bruck an der Mur übernahm Silke Reitbauer-Rieger diese Funktion. Ihre Aufgabe ist es, die Zusammenarbeit der öffentlichen Bibliotheken in den Regionen zu initiieren bzw. zu fördern - und auch, die Einführung von DigiBib Steiermark zu begleiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.