11.10.2017, 11:16 Uhr

Erfolgreiche Übung der Bergrettung Turnau

Die Übung zur Bergung des verunfallten Motorradfahrers verlief äußerst erfolgreich. (Foto: KK)
Trialunfall mit Verdacht auf Wirbelverletzungen, Bereich Ostereralm Hochanger! So lautete vor kurzem in den Abendstunden die Übungsannahme für insgesamt 15 Kameraden und eine Notärztin der Bergrettung Turnau.
Der schwer verletzte Sportler wurde mittels Schaufeltrage geborgen und in der Vakuummatratze, nach dem Anlegen eines Stifnecks (Halskrause) fixiert. Diese Übung zeigte erneut die Wichtigkeit der angekauften Schaufeltrage, ohne diese wäre eine schonende Bergung fast nicht möglich gewesen.
Die anwesende Notärztin erläuterte die genaue Vorgehensweise beim Legen einer Infusion und was dabei alles zu beachten ist. Der Verunfallte konnte nach Fixierung in der Trage per Flaschenzug auf die Forststraße transportiert werden. Die einbrechende Dunkelheit machte eine Ausleuchtung der Bergestrecke mittels Hochleistungslampen erforderlich.
Nach erfolgreicher Rettung der Person stand noch die Bergung des abgestürzten Motorrades auf dem Programm. Auch dies konnte per Flaschenzug problemlos bewältigt werden.
Im Anschluss fand die Übung noch einen kameradschaftlichen Ausklang in der Diensthütte auf der Ostereralm bei starkem Sturm und beginnendem Schneefall.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.