25.11.2016, 16:08 Uhr

Musikverein Aschbach - Nachklang zum Herbstkonzert

Herzerfrischende Blasmusik unter der Leitung von Josef Goldgruber
Aschbach: Pension Schöggl - Saal | Traditionsgemäß wurde Anfang November,

unter der Leitung von Josef Goldgruber

, im Saal der Pension Schöggl, in Aschbach, hörbare Blasmusik zum Geniesen dargeboten.

Er und Seine Musiker haben sich mit gewissenhafter Probenarbeit auf diesen Jahreshöhepunkt vorbereitet.

Das diesjährige Programm, welches erstmals von Martin Demmerer moderiert wurde, spannte im ersten Teil einen musikalischen Bogen von Alt Starhemberg zur Feuerfest-Polka von Josef Strauß, wo Rudolf Goldgruber mit Hammer und Amboß den Takt vorgab! Gründlich wurden der Amboß und das Schlagwerkzeug (Hammer) klangmäßig zum Orchester gestimmt.

Nach dem Stücken "Ein Reisetagebuch" und "Solutas Amigos" ging es zu den Ehrungen, ehvor sich Rudolf Goldgruber als Tambour bei Klostermanns Trommler warm spielte, um damit die Besucher in die Pause zu geleiten....

Der zweite Teil des Abends wurde unter dem Motto "von Traditionell bis modern und wieder retour" gestaltet...

Nach dem Castaldo Marsch ging es zügig mit Herz und Schwung zur Böhmischen Liebe. bevor sich Franz Egger mit "The Rose" ebenfalls als Solist empfahl!

Nach einem Medley von STS wurde ein Ausflug zu Rock & und Pop gestartet, bevor Kapellmeister Josef Goldgruber das offizielle Programm mit den 84er Regimentsmarsch abschloß.

Die In der Pause und im Nachklang angebotenen, kleinen Erfrischungen haben wie all die Jahre davor, bei den Besuchern guten Anklang gefunden.

So mancher der Besucher nahm sich im Anschluß gerne die Zeit, um mit Freunden oder den Musikern, über dies und jenes zu plaudern.

Stets aktuell präsentiert sich der Musikverein Aschbach im Internet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.