Alpinunfall
24-Jährige mit Hubschrauber abtransportiert

Eine 24-jährige Skitourengeherin stürzte am Weg zum Zwölferhorn und wurde mit dem Hubschrauber Martin 1 ins Krankenhaus geflogen.
  • Eine 24-jährige Skitourengeherin stürzte am Weg zum Zwölferhorn und wurde mit dem Hubschrauber Martin 1 ins Krankenhaus geflogen.
  • Foto: BBL
  • hochgeladen von Johanna Grießer

Am Sonntagvormittag (20. Jänner 2019) stürzte ein 24-jährige Tennengauerin bei einer Skitour. Sie wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

FAISTENAU. Die 24-jährige Tourengeherin war mit ihrer Mutter und einem Bekannten auf dem Weg von der Tiefbrunnau auf das Zwölferhorn. Kurz nach 9 Uhr befanden sie sich auf etwa 1.130 Metern unterhalb der Stubneralm.

Kopf voran gegen Baum

Dort stürzte sie mit Tourenskiern auf der eisigen Schneeoberfläche. Die Frau rutschte Kopf voraus den Hang hinunter. Dort stieß sie gegen einen Baum und einen Wurzelstock, der einen weiteren Absturz verhinderte. 

Den anderen beiden war es nicht möglich, zur 24-Jährigen zu gelangen, es war zu eisig. Sie setzten einen Notruf ab. Als die Rettungskräfte eintrafen, hatte die junge Frau Schmerzen im Bereich des Brustkorbes und der Wirbelsäule. Laut eigenen Aussagen war sie mit dem Kopf gegen den Baum geprallt. 

Rettungshubschrauber

Für einen möglichst schonenden Abtransport wurde sie nach der Erstversorgung mit dem Notarzthubschrauber "Martin 1" ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. 

Bergrettung im Einsatz

Im Einsatz waren der Hubschrauber Martin 1 sowie sieben Mitglieder der Bergrettung Sankt Gilgen und ein Alpinpolizist. Dies vermeldete die Landespolizeidirektion Salzburg.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen