ESIN-TRISPORTS mischt im Triathlon am Wochenende ganz vorne mit!

Peter Müllner und Gabriel Wurm nach einem erfolgreichen Linz-Triathlon
5Bilder
  • Peter Müllner und Gabriel Wurm nach einem erfolgreichen Linz-Triathlon
  • Foto: W. Müllner
  • hochgeladen von Alexander Leitner

(Mattsee/ALLE) Während in Linz beim FH-Linz-Triathlon über die Mitteldistanz (Anmerk: 1,9 km schwimmen, 90 km radfahren und 21,1 km laufen) um Staatsmeisterehren gekämpft wurde, stand in Saalfelden die traditionelle „TRIMOTION“ auf dem Plan. Das erste „heiße“ Wochenende in doppelter Hinsicht.


Sowohl in Linz (Gabriel Wurm, Peter Müllner) als auch in Saalfelden (Peter Huber, Robert Taferner) konnten sich Athleten in den ESIN-Farben in Szene setzen.
Pünktlich um 12 Uhr bei 30 Grad Außentemperatur erfolgte im Linz am Pleschingersee der Startschuss zur Österreichischen Staatsmeisterschaft über die Mitteldistanz.
Unter den zirka 400 Einzelstartern mischten Gabriel Wurm und Peter Müllner von ESIN-TRISPORTS kräftig mit. Nach 1,9 km im Wasser ging es auf die 90 km selektive Radstrecke mit knapp 1.200 Höhenmetern. Es gab keinen Meter um sich auszuruhen.

Nach knapp 3 Stunden ging Gabriel Wurm als erster ESIN-Athlet auf den abschließenden Halbmarathon, knapp gefolgt von Teamkollege Peter Müllner. Das Peter ein ausgezeichneter Läufer ist, stellte er auch diesen Mal wieder unter Beweis, Meter um Meter holte er auf Gabriel auf und Gegenseitig pushten sich die Beiden Teamkameraden zur Höchstleistung. In einer Gesamtzeit von 4:25:35 Stunden wurde Gabriel Wurm Gesamt 11., Peter Müllner folgte 2 Plätze dahinter auf Platz 13.

Diese beeindruckenden Leistungen bedeuteten in der Altersklassen ÖM-Wertung Rang 2 (Peter Müllner – M 30-34) sowie Rang 3 (Gabriel Wurm – M 24-29).

Österreichischer Staatsmeister wurde Stefan Hehenwarter (Tri Team Hallein) vor Andreas Silberbauer (RC Grieskirchen) und Sebastian Czerny (Top Team Tri Niederösterreich). Den Tagessieg holte sich der Deutsche Markus Liebelt (ORTHIM Triathlon Team) in unglaublichen 4:05 Stunden.

Bei der TRIMOTION 55.5 mussten sich Huber und Taferner nur knapp geschlagen geben.

Über die ungewöhnliche Distanz von 500m schwimmen, 50 km Radfahren und abschließendem 5 km Lauf war die Erwartungshaltung der beiden ESIN-Starter als Laufspezialisten eher gering, „zu Radlastig sei die Strecke für die beiden“, so Peter Huber vor dem Start. Und dennoch konnten die beiden ganz vorne mitmischen.

Peter Huber war nach einer starken Schwimmvorstellung (Platz 2) drauf und dran um den Sieg mitzukämpfen, musst dann auf der Rad- sowie Laufstrecke noch 2 Athleten den Vortritt lassen und wurde schlussendlich Gesamt-4ter (AK – Platz 3). Robert Taferner ging es etwas gemächlicher an (33. Schwimmzeit) und kämpfte sich mit starker Rad- und Laufzeit noch auf den 5. Platz nach vorne (AK Platz 2).

4 Starts – 4 Podestplätze in den Altersklassen machten das Wochenende zu einem sehr erfreulichen für das neue Salzburger Triathlon Team ESIN-TRISPORTS.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen