Tipps fürs Training alleine
Schwierige Zeiten für die Athleten

Ständig alleine zu trainieren ist besonders für junge Sportler schwierig. Das Trainingstagebuch hilft dabei.
2Bilder
  • Ständig alleine zu trainieren ist besonders für junge Sportler schwierig. Das Trainingstagebuch hilft dabei.
  • Foto: Symbolbild: pixabay
  • hochgeladen von Bettina Buchbauer

Außerhalb des Profisports ist es im Moment nicht einfach, besonders für den Nachwuchs. Athleten sind hier auf sich allein gestellt. Sportpsychologin Gerlinde Wörndl gibt einen Einblick in die momentane schwierige Situation und Tipps. Soll Sport wieder für alle möglich sein? Mach mit bei unserer Umfrage.

THALGAU.

"Die Clubs haben geschlossen und die Spieler sind auf sich selbst gestellt",

sagt Sportpsychologin Gerlinde Wörndl aus Thalgau zur aktuellen Situation. Denn seien es nun Fußballer oder andere Sportler: Die Athleten unterhalb der Profiliga müssen zur Zeit alles alleine machen.

Vereine verlieren Sportler

Athleten, die nicht in Akademiesysteme eingebunden sind, haben es gerade besonders schwer, denn die Betreuung fällt weg und damit auch Struktur, Ansprechpartner und das Motivationsklima. Seit Monaten gibt es nun keinen Vereinssport mehr. Dies bedeutet, dass sich die Sportler selbst motivieren und ihr Training fortsetzen müssen. Wie wichtig das gemeinsame Training und der Wettkampf für alle Athleten sind, ist nicht nur Wörndl bewusst. Auch der österreichische Eishockeyverband und Profisportler versuchen den Breitensport im ganzen Land, besonders für den Nachwuchs, wieder möglich zu machen. Durch die aktuelle Situation besteht die Gefahr, dass viele Athleten aufhören werden.

Mentale Stärke

Aber nicht nur das Training selbst ist entscheidend. Der Sport ist bei vielen Athleten ein essentieller Teil ihres Lebens, über den sie sich definieren. Ein konstanter Austausch mit anderen ist hier von großer Bedeutung. Dies gilt besonders bei jungen Sportlern. Ihnen mangelt es noch an Erfahrung, besonders in der emotionalen Entwicklung.

"Sportler sind für mich die mutigsten Menschen",

sagt Wörndl und weist damit auf den ständigen immensen Druck und auch auf Verletzungen hin.
Um selbst jedoch eine mentale Stärke aufbauen zu können, benötigt es Unterstützung. Hier kommen Sportpsychologen ins Spiel, denn neben der körperlichen ist auch die psychische Entwicklung sehr wichtig. Dabei lernt man sich selbst besser verstehen und erfährt, wie man auf Drucksituationen reagiert. Die Steuerung der eigenen Emotionen wird trainiert, etwa um einen klaren Kopf im Wettkampf zu haben.

Trainingstipp

Besonders das Trainingstagebuch legt Wörndl allen ans Herz. Es ist ganz einfach: Man schreibt kurz auf, was was gut (Plus) und was schlecht (Minus) im Training war. Bei den Fehlern sucht man sich einen heraus und setzt sich damit ein Ziel.

"Besser ein kleineres Ziel, um daran zu arbeiten, und dann erst zum nächsten übergehen. Dadurch macht man mehr qualitative Fortschritte", erklärt Wörndl.

Durch das Tagebuch sieht man die erbrachte Leistung und hat einen positiven Motivationseffekt, vor allem, wenn man alleine trainiert. Hiermit kann man einfach Struktur aufbauen und hat die Möglichkeit, sein Training qualitativ zu steuern – mit schnellen Fortschritten.

Mehr Unterstützung

Einige Trainer und Vereine verteilen Trainingspläne. Der Austausch mit anderen ist sehr wichtig und bewirkt viel. Wörndl bietet Online-Workshops, etwa zum Thema Konzentration, an, die Sportler unterstützen sollen. Zusätzlich empfiehlt die Sportpsychologin, sich selbstständig Videos zu interessanten Themen in seinem Sportgebiet zu suchen. Die Sportpsychologin hofft, dass hier das Angebot in Zukunft noch wachsen wird.

Soll Sport und Training für alle wieder möglich gemacht werden?


Workshops von Gerlinde Wörndl HIER.

Das könnte Sie auch interessieren:

Bewusst mit Stress umgehen
Traumhafte Wege am wunderschönen Wolfgangsee
Ständig alleine zu trainieren ist besonders für junge Sportler schwierig. Das Trainingstagebuch hilft dabei.
Sportpsychologin Gerlinde Wörndl verrät Tipps.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen