Palfinger
Der Rhinobulle namens „Athos" ist das neue Patentier

Im Bild: (v.l.n.r.) Hannes Roither, Konzernsprecher bei Palfinger und die Geschäftsführerin des Zoo Salzburg Sabine Grebner mit dem Patentier Athos.
  • Im Bild: (v.l.n.r.) Hannes Roither, Konzernsprecher bei Palfinger und die Geschäftsführerin des Zoo Salzburg Sabine Grebner mit dem Patentier Athos.
  • Foto: Palfinger
  • hochgeladen von Emanuel Hasenauer

Seit 2018 kooperiert der weltweit führende Produzent innovativer Kran- und Hebelösungen Palfinger mit dem Salzburger Zoo Hellbrunn. Nachdem Gepardin „Niara“, für die eine Patenschaft bestand, nach Stuttgart übersiedelte, musste ein neues Patentier gefunden werden. Athos lebt seit 2012 in Salzburg und hat bereits drei Mal erfolgreich Nachwuchs in die Welt gesetzt.

BERGHEIM, ANIF, SALZBURG, STUTTGART. Damit trägt der Bulle zur Sicherung des rapide abnehmenden Bestandes an Nashörnern bei. Das nördliche Breitmaulnashorn ist bereits ausgestorben. Die Bestandszahlen des südlichen Breitmaulnashorns in Südafrika, Simbabwe, Sambia, Botswana, Namibia und Swasiland gehen wegen der anhaltenden Wilderei stetig zurück. „Dass Nashorn-Nachwuchs in der sicheren Umgebung von Zoos auf die Welt kommt, kann sich für die Art als überlebenswichtig erweisen“, betont Andreas Klauser, Ceo der Palfinger AG. 

Ein Zeichen für die Artenvielfalt gesetzt

Vor hundert Jahren war das Breitmaulnashorn bis auf einen Restbestand von rund 40 Tieren im südafrikanischen Umfolozi schon einmal fast zur Gänze ausgerottet. Ausgehend von dieser Gruppe sowie Tieren in Zoos konnte die Zahl der Breitmaulnashörner bis zur Jahrhundertwende auf 40.000 Exemplare gesteigert werden. „Was bei Breitmaulnashörnern gelungen ist, kann auch bei anderen gefährdeten Tierarten gelingen. Mit seiner Patenschaft setzt Palfinger hier ein klares Zeichen für Artenvielfalt und gegen die Wilderei“, sagt Andreas Klauser.

Das könnte dich auch interessieren:

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen