Salzburg tritt ordentlich aufs Gas

Heuer gab es in Salzburg bereits 291 E-Auto-Neuzulassungen.
  • Heuer gab es in Salzburg bereits 291 E-Auto-Neuzulassungen.
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Jorrit Rheinfrank

FLACHGAU/SALZBURG (red). Gemessen an der Bevölkerung wurden im Vorjahr die meisten Elektro-Autos österreichweit in Salzburg zugelassen. Gegenüber 2016 stieg diese Zahl um 20 Prozent auf 88 neue E-Pkw pro 100.000 Einwohner. Und im ersten Halbjahr 2018 gab es insgesamt bereits 291 Neuzulassungen im Land. Das belegen Zahlen der Statistik Austria.

1.267 E-Autos in Salzburg

"Salzburg hat bei der umweltfreundlichen E-Mobilität eindeutig die Nase vorn. Und: Durch den gezielten Ausbau der Ladeinfrastruktur gibt es immer mehr Anreize, umzusteigen“, hält Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn fest. 1.267 Pkw in Salzburg sind aktuell komplett elektrisch auf den Straßen unterwegs. Dazu kommen noch 199 E-Mopeds und 71 E-Motorräder sowie 106 Busse, 66 Lieferwägen und 65 weitere Elektromobile wie Quads und Kleinfahrzeuge.

Der Mix macht's

Verkehrslandesrat Stefan Schnöll ist ein ausgewogener Mobilitätsmix wichtig. „Neben einer Forcierung des öffentlichen Verkehrs und dem Ausbau von Radwegen wird auch der Individualverkehr weiterhin eine große Rolle spielen, weil viele Salzburger einfach aufs Auto angewiesen sind. Je mehr wir dabei auf umweltfreundliche E-Mobilität setzen können, desto besser. Es ist sehr erfreulich, dass wir in Salzburg in puncto Elektromobilität Vorreiter sind", so Schnöll.

____________________________________________________________________________________
Du möchtest über Stories in deinem Bezirk informiert werden?
Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt’s hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen