03.01.2018, 22:00 Uhr

Wasserrettung freut sich über Vignetten

Helmut Naderer bei der Übergabe an die Dienststellenleiter in der Einsatzzentrale der Wasserrettung in Seekirchen. (Foto: Franz Neumayr/SB)

Landtagsabgeordneter Helmut Naderer spendete den Wasserrettungen im Flachgau sechs Autobahnvignetten.

FLACHGAU/SEEKIRCHEN (jrh). Jetzt darf auch die Wasserrettung auf die Autobahn. Im Gegensatz zu anderen Einsatzorganisationen sind die Wasserrettungen in Österreich bei ihren Fahrten zu Einsatzorten nur bedingt von der Autobahngebühr befreit. Die Fahrt zum Einsatz kann bei einer Anzeige nachträglich um Erlass angesucht werden. Die Rückfahrt vom Einsatzort muss allerdings nach den Buchstaben des Gesetzes auf der Bundesstraße angetreten werden. Für die Seekirchner Wasserrettung brauchte das im vergangenen Jahr gleich zwei kostspielige Anzeigen mit sich, nachdem sie von einem aufwendigen Einsatz auf der Salzach über die Autobahn nach Hause fuhren.

Neues Gesetz soll helfen

Landtagsabgeordneter Helmut Naderer spendete nun den Wasserrettungen im Flachgau die Autobahnvignetten für ihre Einsatzfahrzeuge für das Jahr 2018 und will gleichzeitig mit einer Gesetzesinitiative dafür sorgen, dass die Einsatzfahrzeuge der Wasserrettung künftig generell von der Autobahngebühr befreit werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.