12.06.2017, 13:16 Uhr

Fahrer kennen das Motorsport-Risiko

Manuel Bukovics Redakteur Flachgau mbukovics@bezirksblaetter.com

Kommentar

Action, Speed und Überholmanöver sind im Vorfeld der TCR-International versprochen worden – und wurden auch geboten. Der Salzburgring selbst hat sich wieder einmal als Mut-Strecke herausgestellt, inklusive zahlreicher zerfetzer Reifen und Abflügen mit hohem Tempo in die Leitplanken. Doch sind wir mal ehrlich: Welchem Motorsport-Fan jagt es nicht gerade in solchen Situationen einen Schauer über den Rücken? Und sofern die Fahrer das Risiko freiwillig eingehen und es unverletzt aus den Wracks schaffen, spricht nichts gegen gefährliche "Oldschool"-Rennstrecken.

Hier geht's zum Artikel "Der Salzburgring ist etwas anders"

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.