Hilfsaktionen im Bezirk
Menschen rücken näher zusammen

Im gesamten Gailtal werden Hilfeleistungen wie Nachbarschaftshilfe in dieser Ausnahmesituation angeboten.

Zusammenhalt und gegenseitige Hilfe werden in Zeiten der Corona-Krise im Bezirk großgeschrieben.

GAILTAL. Gerade in Ausnahmesituationen, wie es derzeit im ganzen Land der Fall ist, rücken die Menschen näher zusammen, leisten Nachbarschaftshilfen und unterstützen, wo sie nur können.

Zustellung

Die Stadtgemeinde Hermagor-Pressegger See hat in Anbetracht der derzeitigen Situation einige Vorkehrungen getroffen. Vorweg möchte sich Bürgermeister Siegfried Ronacher für die vorbildliche Disziplin der Bürger der Wulfeniastadt bedanken: "Als Bürgermeister darf ich Ihnen mitteilen, dass bis dato noch kein positiver Krankheitsfall im Bezirk beziehungsweise in unserer Stadtgemeinde aufgetreten ist. Trotzdem müssen Maßnahmen getroffen werden, um unsere Bevölkerung, vor allem aber ältere Menschen und bereits gesundheitlich beeinträchtigte Personen, zu schützen."
Daher wurde ein durchgehender Journaldienst unter der Telefonnummer 04282/2333 eingerichtet, dieser ist rund um die Uhr erreichbar. Im Zeitraum von 8 bis 12 Uhr können ältere und gefährdete Personen unter der angegebenen Telefonnummer Lebensmittel und Medikamente bestellen. Diese werden von Mitarbeitern des Bauhofes oder Privatpersonen zugestellt. "Ich möchte mich auch bei den zahlreichen Einzelpersonen bedanken, die sich angeboten haben, die Zustellung zu übernehmen. Und auch bei den Vereinen und Serviceclubs, die sich gemeldet haben ebenfalls bei dieser Hilfsaktion mitzuwirken und Gutes zu tun", erwähnt er weiter.

Verderbliche Lebensmittel

Das Alpenhotel Plattner am Nassfeld startete am vergangenen Samstag einen Aufruf in den sozialen Medien. Aufgrund der derzeitigen Situation musste das Hotel seinen Betrieb am Samstag einstellen. Jedoch gab es noch kostbare Lebensmittel wie Salat, Obst und Gemüse, welches zu schade zum Wegschmeißen war. Stadtrat Hannes Burgstaller (ÖVP) hat daraufhin die Initiative ergriffen und seine Hilfe angeboten. "Ich habe daraufhin einige Leute kontaktiert, die sich dann umgehört haben, wer denn die Lebensmittel benötigen kann. Diese wurden dann an ältere und nicht so mobile Menschen verteilt. An der Aktion haben auch die Wasserrettung Hermagor, Vizebürgermeister Leopold Astner und Stadträtin Irmgard Hartlieb mitgeholfen.

Nachbarschaftshilfe

Auch die Gemeinde Bad Bleiberg appelliert an ihre Gemeindebürger. Bürgermeister Christian Hecher rief die Bürger zur Nachbachbarschaftshilfe auf. "Ich möchte die Gemeindebürger und Gemeinderäte auffordern, im Umkreis ihrer Nachbarschaft, hilfsbedürftige und ältere Menschen zu unterstützen, falls diese Einkaufe nicht selber erledigen können oder sonstige Hilfestellungen benötigen", heißt es in einem Informationsschreiben, das auf der Gemeinde-Homepage und in den sozialen Medien veröffentlicht sowie in Papierform im Gemeindegebiet verteilt (Spar, Gasthäuser, Trafik, usw.) wurde. Weiters steht die Marktgemeinde Bad Bleiberg unter der Telefonnummer 04244/2211 unterstützend zur Seite. "Wir koordinieren gerne die entsprechenden Hilfeleistungen und Notwendigkeiten", erwähnt er weiter.

Anzeige
1

St. Stefan im Gailtal und Hermagor
AVS sucht PflegeassistentIn und HeimhelferIn

Die AVS, Kärntens größter Anbieter sozialer und gesundheitsbezogener Dienstleistungen, sucht zur Verstärkung für die Pflegeheime in St. Stefan im Gailtal und Hermagor „Haus Wulfenia eine(n) ► PflegeassistentIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.311,59 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38 h/Woche), Einstufung lt. SWÖ-KV, inkl. Zulagen ► HeimhelferIn in Voll- bzw. Teilzeit Mindestentgelt von € 2.122,89 brutto pro Monat auf Basis einer Vollzeitbeschäftigung (38...

Anzeige
Sicher und ökologisch mit dem Bus reisen! Unter busdichweg.com finden Sie die besten Angebote.
Video 2

Bereit zum Einsteigen?
bus dich weg! Der Reisebus ist Klimaschützer Nr. 1

bus dich weg! - ist ein junges Franchisesystem für Bus- und Reiseveranstalter jetzt schon 23 mal in ganz Österreich. Komfortabel und ökologisch reisen, muss kein Wiederspruch sein. Mit Österreichs größten Busreiseangebot "bus dich weg!" bist du sicher, bequem und klimafreundlich unterwegs. ÖSTERREICH. Wer klimaschonend reisen möchte, scheitert oft an der mangelnden Information, oder an der verwirrenden Vielfalt an Tipps und Hintergrundwissen. Dabei ist es eigentlich ganz einfach. Wer Spaß daran...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen