14.11.2016, 21:30 Uhr

4ojähriges Klassentreffen in Rohrbach/Lafnitz

Die Organisatoren Heidemarie Fleißinger und Franz Gruber (Foto Martin Höller)
Nicht weniger als 414 Schüler besuchten vor 40 Jahren die Hauptschule in Rohrbach an der Lafnitz. Der Großteil der einzelnen Klassen bestand aus mehr als 30 Schülern. Es war eine Zeit des Lehremangels. Anton Gschiel war damals einer der Klassenvorstände der insgesamt drei Vierten Klassen, wo er wöchentliche ganze 31 Stunden am Lehrerpult stand, ebenso wie die Lehrerinnen und Lehrer Herta Resch, Elisabeth Fritz, heute Frau Pickl, Wojka Pichlhöfer, Christiane Hribernek, Karl Heiling, Direktor Walter Klepp und Direktor Helmut Burghard.
Anton Gschiel schrieb deshalb „Rohrbacher Hauptschulgeschichte“, weil er der erste war, der einen Schul – Skikurs in der Rohrbacher Hauptschule veranstaltete, und zwar eine ganze Woche lang beim Skilift Schwengerer in Mönichwald.
Organisiert hat dieses Treffen Franz Gruber, geboren in St. Lorenzen am Wechsel, zurzeit wohnhaft in Friedberg und Heidemarie Fleißinger, von der bekannten Rohrbacher Café – Konditorei Fleißinger, wo auch das Treffen stattfand. Von den insgesamt 85 Schülern der damaligen drei vierten Hauptschulklassen sind etwa 40 erschienen, was die Wertigkeit dieser Veranstaltung besonders hervorhebt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.