02.11.2016, 07:26 Uhr

Franz Lechner gewinnt Grabner-Gedenkschnapsen

Rund 30 "Kartendippler" trafen sich zum 18. Johann Grabner-Gedenkschnapsen im Gasthaus Grabner in Hartberg.

Beim Kartenspielen wurde der Hartberger Unternehmerlegende gedacht.

Rund 30 frühere Freunde und „Gegner“ des Hartberger Unternehmers Johann Grabner, darunter erstmalig auch Bürgermeister Marcus Martschitsch trafen sich heuer bereits zum 18. Mal im Gasthaus Grabner in Neusafenau, um im Rahmen des „Johann Grabner-Gedenkschnapsens“ die Erinnerungen an den leidenschaftlichen Kartenspieler wieder aufleben zu lassen. Bei unzähligen „Bummerln“ wurde dem vor 19 Jahren überraschend verstorbenen Hartberger Stahlbau-Unternehmer Johann Grabner gedacht und Sieg oder Niederlage nicht allzu Ernst genommen.
Den Johann-Grabner-Wanderpokal durfte schließlich Franz Lechner aus den Händen von Hermine Grabner entgegennehmen, auf den weiteren Rängen folgten Karl Ritter, Karl Uitz, Walter Reiss, Lorenz Luef, Herbert Jagerhofer, Paul Van der Kleyn, Walter Hertler, Johann Zengerer, Bernhard Fasching, Alfred Nöhrer und Michael Rotter.
Für die Organisation und Turnierleitung sorgten in bewährter Weise Herbert Jagerhofer und Jürgen Hager, gestärkt wurden die Kartenspieler mit einem schmackhaften Hirschbraten aus der Küche von Werner Grabner.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.