22.11.2017, 07:18 Uhr

Genuss am Zug – vom „Abfall zum Genuss“

"Genuss am Zug" heißt es am Sonntag, 3. Dezember, in der Feistritztalbahn. (Foto: http://www.foto-MAXL.com)
Am Sonntag, 3. Dezember 2017, findet mit „Genuss am Zug“ eine Sonderfahrt der Feistritztalbahn für einen guten Zweck statt. Beginn ist um 12.30 am Bahnhof Birkfeld.
Gemeinsam mit den Haubenköchen von 47° und der Feistritztalbahn möchte die Brauerei Gratzer mit „Genuss am Zug“ aufzeigen, wie eine regionale Kooperation funktioniert.
Unter dem Motto: „Bewusstseinsbildung ist die beste Voraussetzung, um eigene Entscheidungen treffen zu können.“ wird den Besuchern ein besonderer Kreislauf näher gebracht: Für die Herstellung ihres Naturbieres verwendet die Brauerei Gratzer Malz aus Braugerste, die in der Region eigens für die Brauerei angebaut wird. Beim Bierbrauen entsteht aus dem Malz Biertreber – eigentlich ein Abfallstoff. Die Biertreber werden an Damhirsche verfüttert. Dadurch kann auf den Einsatz von herkömmlichem Futter weitestgehend verzichtet werden. Die Damhirsche werden von den Köchen einem köstlichen Menü verarbeitet. Zusammen mit feinsten Naturbier wird das Menü auf der Fahrt von „Genuss am Zug“ den Gästen kredenzt. Die Gäste werden somit Zeugen der Verwandlung von „Abfall“ in Genuss und können dabei auch die Ergebnisse dieser Verwandlung genießen und dabei auch noch Gutes tun, denn 100 % vom Umsatz aus den Kartenverkäufen gehen zu gleichen Teilen an die Lions Clubs Weiz und Hartberg, die damit wohltätige Projekte finanzieren können.
Als Ehrengäste sind bei der Fahrt Menschen mit besonderen Begabungen von der Lebenshilfe Fürstenfeld, Chance B und SOBEGes mit an Bord. Die Brauerei arbeitet vor allem mit der Lebenshilfe und Chance B seit Jahren intensiv zusammen. So werden die Holzkisten der Brauerei ausschließlich von diesen beiden Initiativen gefertigt.
Die Fahrt führt von Birkfeld über Anger nach Weiz und anschließend wieder zurück nach Birkfeld. Bei der Station in Anger gibt es einen Weihnachtsstand. Dieser Stand ist eine Kooperation zwischen dem Angererhof, der Gemeinde Anger, der Feuerwehr Anger und der Initiative Bratapfelzauber. Zusätzlich gibt es auch Verkaufsflächen für die Lebenshilfe, Chance B und SOBEGes, bei der selbst hergestellte Produkte gekauft werden können.
Karten sind um 39,- Euro über die Webseite der Feistritztalbahn unter https://www.feistritztalbahn.at/buchen/ und über die Akteure erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.