27.11.2017, 07:34 Uhr

Technische Hilfeleistungsprüfung in Dechantskirchen durchgeführt

Bestens ausgebildet: 24 Mitglieder der Feuerwehr Dechantskirchen absolvierten die Technische Hilfeleistungsprüfung. (Foto: FF Dechantskirchen)

Ende November stellte sich die Freiwillige Feuerwehren Dechantskirchen (Bereichsfeuerwehrverband Hartberg) der Prüfung im Bereich "Technischer Hilfeleistung".

Drei Gruppen in Stufe 1 (Bronze) stellten sich dem Bewerterteam unter dem Hauptbewerter (Bereichsbeauftragter von Fürstenfeld) OBI Harald Nowak, ABI Markus Allmer und ABI d.F Franz Windhaber.

Acht Wochen Vorbereitung mit rund 40 Übungen und mehr als 600 Übungsstunden lagen hinter den 24 Bewerbern aus der Feuerwehr. Geübt wurde bei jeder Witterung, um einen hohen Ausbildungsgrad zu erreichen. Zur Leistungsprüfung konnte HBI Günter Hold unter anderem OBR Johann Hönigschnabl und Bürgermeisterin Frau Waltraud Schwammer begrüßen. Bgm. Schwammer zeigte sich stolz und sichtlich beeindruckt vom Engagement und Eifer mit dem die Feuerwehrkameraden zum Schutz der Bevölkerung ständig üben und dadurch den Ausbildungsstand hoch halten.
Die Feuerwehroffiziere, Ehrengäste sowie die Bewerter gratulierten den 24 Kameraden zur bestandenen Leistungsprüfung in Bronze, die mit Bravour absolviert wurde. HBI Hold bedankte sich bei seinen Kameraden, die sich der Leistungsprüfung unterzogen haben, den Ausbildungsbeauftragten der FF Dechantskirchen HLM Maier Reinhard und OBM Lechner Siegfried sowie bei den Bewerterteam für die faire Bewertung, sowie für die Unterstützung im Vorfeld vom Bereichsfeuerwehrverband.

Bericht: ABI d.F. Franz Windhaber
Fotos: FF Dechantskirchen
1
Einem Mitglied gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.