Mythen der Medizin: Am Abend sollten wir nicht zu viel essen

Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.
  • Wir überprüfen populäre Mythen der Medizin auf ihren Wahrheitsgehalt.
  • Foto: pix4U / Fotolia
  • hochgeladen von Michael Leitner

Morgens sollen wir essen wie ein Kaiser, mittags nur noch wie ein König und abends gar wie ein Bettelmann. So zumindest schlägt es ein altes Sprichwort vor, das auch heute noch weit verbreitet ist. Dem Organismus ist dieses traditionelle Denken allerdings relativ egal, denn jeder Mensch entwickelt seinen eigenen Biorhythmus. Wer einer körperlich anstrengenden Arbeit nachgeht, tut wohl tatsächlich gut daran, mit einem ausreichenden Frühstück Kraft zu sammeln. Bevorzugt man jedoch nur eine kleine Mahlzeit am Morgen und ein vergleichsweise üppiges Abendmahl, ist dies in aller Regel auch kein Problem. Der Körper gewöhnt sich an unser Essverhalten.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen